Tuesday Time Travel - Heath schlägt Cutler | Body-Xtreme 

Dienstag, 14 02 2017

Tuesday Time Travel - Heath schlägt Cutler

Beim Mr. Olympia 2011

Während wir in der vergangenen Ausgabe Tuesday Time Travel von Jay Cutlers Triumph über Ronnie Coleman berichteten, werfen wir nun einen Blick zurück auf den Beginn von Phil Heath`s Titelregentschaft, die das Ende der Cutler Ära bedeutete.

Als Jay Cutler im Jahr 2006 Mr. Olympia wurde, gab Phil Heath sein Pro Debut im gleichen Jahr. Während Jay Cutler über viele, viele Jahre Ronnie Coleman beim Mr. Olympia auf den Fersen war, erfolgte der Aufstieg des talentierten Phil Heath nicht ganz so gradlinig allerdings mit atemberauebender Geschwindigkeit.

2003 nahm Phil Heath zum ersten Mal bei einem Wettkampfteil. Jay Cutler war an diesem Abend Gaststar. Kaum zu glauben, dass der junge Fan, der damals neben Ihm auf dem Bild stand, ihm 8 Jahre später die Sandow Statue aus den Händen nehmen würde.

Bei seinem Mr. Olympia Debüt 2008 wurde er Dritter. Im darauffolgenden Jahr - Phil war bereits im Kreis der Favoriten - lief irgendetwas schief und Phil Heath landete in nicht optimaler Form auf Platz 5. Hätte er damals alles auf die Reihe bekommen, wer weiß, ob er nicht damals schon den Thron erklommen hätte.

Im darauffolgenden Jahr wurde er zum ersten Mal Vize-Mr. Olympia bevor es in sein Schicksalsjahr 2011 ging.

Die Erwartungen beim Mr. Olympia 2011 waren hoch an das erneute Duell Jay vs. Phil. Um sein Selbstbewusstsein zu demontrieren, kam Jay mit einer seiner Sandow Statuen zur damaligen Pressekonferenz und teilte mit, dass er nicht denkt, dass Phil "so eine" in dem Jahr mit nach Hause nehmen könne.

Aaber bereits nach dem Prejudging war klar, dass Phil Heath gewinnen würde. Trotz toller Form viel Jay mit einem unschönen, blauen Fleck am linken Arm auf, von dem erst hinterher bekannt wurde, dass es sich dabei um einen Bizepsabriss handeln würde.

Jay verlor den Titel an den jungen Mann, dem er mal den Weg ins Bodybuilding ebnete.

Zwei Jahre später versuchte Jay Cutler ein Comeback beim Mr. Olympia 2013, landete aber nur auf Platz 6. Spätestens nachdem er sich einen weiteren Bizepsabriss zuzog konnte man seine Karriere als beendet betrachten.

Mehr aus unserer Rubrik Tuesday Time Travel findet Ihr HIER.

Alle Bilder zum Mr. Olympia 2011
Finale Männer - Küren
Finale Männer - Vergleiche
Vorwahl Männer - Einzelposen
Vorwahl Männer - Vergleiche
202 Olympia
Ms. Olympia
Fitness Olympia
Figure Olympia
Bikini Olympia

 

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Tuesday Time Travel Mr. Olympia 2011 Phil Heath Jay Cutler
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Werbung

Weitere News

USA Update - Schluss gemacht
Nach Gerüchten um Finanznot trifft Dallas Entscheidung


Gerüchte um neue IFBB 187lbs Pro Klasse
Profiklasse bis 84kg?


Body-Xtreme Revolution - Halbfinale - Bilder
Liste der Finalisten


Erinnerungen an Michael Kocikowski †
1. Vorstellung - 1. Auftritt - 1. Kür


Roman Fritz - Made in Germany - Extended Series - Part 2
Weiteres Material aus Columbus


Tyson Fury am Stand von Olimp
Wieder Highlight am Olimp Stand