Nathan DeAsha gewinnt Ferrigno Legacy 2016 | Body-Xtreme 

Sonntag, 30 10 2016

Nathan DeAsha gewinnt Ferrigno Legacy 2016

Qualifikation für Mr. Olympia 2017

Nathan DeAsha hat sich den Sieg bei der dritten Auflage der Ferrigno Legacy im kalifornischen Palm Springs gesichert und konnte sich u.a. gegen Justin Compton, der Zweiter wurde, und Lukas Osladil auf 3 durchsetzen.

Die hierzulande eher unbekannte, aber sehr gut organisierte Meisterschaft, erfreut sich auch bei Deutschen Athleten sowohl im Amateur- als auch Profi-Bereich großer Beliebtheit. Ronny Rockel nahm bereits zweimal teil und auch "Familie Schmidt" war im vergangenen Jahr im Rahmen Ihrer Hochzeitsreise am Start.

Und während in den vergangenen Jahren das Feld oft überschaubar war, hatte es Nathan dieses Jahr gleich mit 18 Teilnehmern zu tun. Umso mehr war er stolz auf seinem Sieg und verkündete in Bezug auf seine damit nun erreichte Qualifikation zum Mr. Olympia in einem Live-Video auf seiner privaten Facebook-Seite, dass er dort 2017 mehr als einfach nur dabei sein will. Wir dürfen also gespannt sein...

Auch Justin Compton und Lukas Osladil konnten mit ihrer Plazierung zumindest wertvolle Punkte für die Mr. Olympia Qualifikation sammeln.

Ergebnisse Ferrigno Legacy 2016
1 Nathan DeAsha
2 Justin Compton
3 Lukas Osladil
4 Michael Lockett
5 Charles Griffen

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Nathan DeAsha Ferrigno Legacy Lukas Osladil
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Leg Day Massaker - Austrian Edition
schweres Beintraining mit Markus Kruisz und Kevin Norbert Knapp


Arnold Australia 2019 - Flashreport
Bonac siegt Down Under


Body-Xtreme Revolution - Vorentscheid Petersberg
Das neue Konzept im Video beim Vorentscheid Petersberg


Rafael Brandao - Zu niedrig platziert?
War mehr drin auf der Arnolds?


Brandon Curry - Seine Entwicklung
Vom Tal der Tränen zum Triumph


Roelly Winklaars Fehleranalyse
Wieso er zur Arnold Classic hinter den Erwartungen lag