Int. Deutsche Meisterschaft 2008 | Body-Xtreme 

Montag, 24 11 2008

Int. Deutsche Meisterschaft 2008

Mike Kefalianos erobert Wiesloch

Am Samstag fand in Wiesloch mit der Int. Deutschen Meisterschaft die letzte Meisterschaft des Jahres 2008 statt. Die Veranstaltung stand ganz im Zeichen eines Mannes - Mike Ketalianos - der kam, sah und siegte.

Da die Berichterstattung über die Norddeutsche Meisterschaft eher mager ausfiel, existierte Mike am Morgen des Wettkampfes nur als Gerücht. "Hast Du DEN aus Norddeutschland schon gesehen?" - "Ja, einfach nur brutal." war der einvernehmliche Dialog, der im Foyer geführt wurde. Die Gerüchte sollten noch untertrieben sein. Der Rücken war gestreift - nicht nur im "Weihnachtsbaum" - bis unter die Schultern. Die Arme und Beine waren richtig dicke runde Ballons und er stand da neben Weltklasseathleten wie Serdar Aktolga und Sener Cinoglu und sog trotzdem sämtliche Blicke auf sich.

Auch bei den Junioren setzte sich mit Roman Fritz ein absolutes Ausnahmetalent durch. Die Form - 1A -, dazu eine hervorragende Knochenstruktur, die für die Zukunft hoffen lässt, tolle Proportionen und eine Präsentation die zurückhaltend wie effektiv ist, denn irgendwelche Faxen hatte er nicht nötig um auf sich aufmerksam zu machen.

Der Bodybuildingfan hätte an einem solchen Abend, mit solch herausragenden Athleten nach Hause fahren und sich voll Freunde zu Ruhe legen können, wenn - ja wenn - einige Entscheidungen den Saal nicht fast zum kollabieren gebracht hätten.

Bei der Entscheidungsverkündung im Frauenschwergewicht gab es einen Eklat, wie man ihn die letzten Jahre nicht zu sehen bekam. Daniela Sell wurde auf Pltaz 4 aufgerufen und Moderator Thomas Gerstner konnte trotz Mikrofon nicht weiter fortfahren, da das Publikum derart außer Rand und Band war, dass ihm letztendlich nichts weiter übrig blieb als ein Geständnis: "Ich bin auch nicht mit der Entscheidung einverstanden, aber lasst mich doch bitte weitermachen!"

Als der zweite Platz von Ute Ueberschär und damit der Sieg der moderat muskulösen Miram Rose bekannt wurde, kannte die Empörung des Publikums keine Grenzen mehr, erste Zuschauer verließen wutend den Saal, drinnen tobbte die Menge und so musste sich Miram Rose unter lauten Buhrufen zur Siegerin küren lassen, obwohl sie für die Entscheidung sicherlich am wenigsten konnte.

Die Veranstaltung fand allerdings auch zum Schluss ihre Höhepunkte, wie bereits beschrieben im Männergesamtsieger, sowie natürlich auch im Auftritt von Markus Rühl. Vor einem Jahr an gleicher Stelle seinen Rücktritt verkündet, stellte er nun klar, dass er sich doch noch für zu jung fürs Aufhören hält und mit ihm, wie wir bereits berichtet hatten, in 2009 wieder auf den Profibühnen gerechnet werden kann. Wann und wo, das er will ganz spontan entscheiden.

So ging ein emotionaler wie unterhaltsamer Abend zu Ende und die Int. Deutsche Meisterschaft präsentierte sich mit den teilnehmenden Athleten auf sehr hohem Niveau. Dem DBFV muss es jedoch zukünftig gelingen, bereits im Vorfeld, mehr Klarheit über die Wertungsrichtlinien zu verschaffen, damit die Entscheidungen fürs Publikum nachvollziehbarer werden.

Weitere Artikel zur Int. Deutschen Meisterschaft im Bodybuilding 2008

Halbzeitreport mit Video
Vor-Ort-Bericht per Live Ticker

Bildergalerien Deutsche Bodybuilding Meisterschaft 2008

Vorwahl

Finale

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Werbung

Weitere News