Heavy Weight Cup 2005 | Body-Xtreme 

Sonntag, 17 04 2005

Heavy Weight Cup 2005

Markus Becht ist siegreich

Markus Becht gewinnt die Heavy Weight Bodybuilding Meisterschaft. Er schlägt hier den Favoriten Dennis Wolf.

Markus machte seine Hausaufgaben und konnte an seine Form vom letzten Jahr anknüpfen; seine Aussage in unserem Interview "Ich werd mich nicht direkt vorbereiten... Durch das Entwässern verliere ich zwischen 2 Meisterschaften zuviel Substanz, deshalb gehe ich es locker an." war ein reiner Bluff, denn Markus Becht traf seine Form auf den Punkt.

Dennis Wolf zeigte reichlich Fleisch, war aber im Vergleich zu Markus noch zu schwer. Im Kampf um die Deutsche Bodybuilding Meisterschaft im Schwergewicht wird er sicherlich noch 3-5kg verlieren müssen, um Markus Becht in Germering den Sieg streitig zu machen.

Platz 3 für einen Dauergast seit Debut dieser Meisterschaft, Hermann Gross. Er zeigte seine bisher beste Form. Die Hauptaufmerksamkeit lag jedoch auf den beiden vor ihm platzieren Bodybuilding Athleten; mehr als der 3. Platz war nicht drin.

Sam Harris verbessert sich weiter Stück für Stück; in dieser Veranstaltungsklasse fehlt ihm allerdings noch mehr Fleisch auf den Knochen. Die Kür ist für einen Schwergewichtler durchaus sehenswert.

Auf Platz 5 kam Fred Eckert.

    Ergebnisse
  1. Markus Becht
  2. Dennis Wolf
  3. Hermann Groß
  4. Sam Harris
  5. Fred Eckert

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Konzept - Dein Weg auf die Bühne
Starte deine Wettkampf-Karriere mit Body-Xtreme Revolution


Masters Weltmeisterschaft 2018 - Flashreport
4 Weltmeister Titel für Deutschland


Zeitreise: Branch Warren schlägt Jay Cutler - als Teenager
Bei der Teen Nationals1993


Zeitreise - Mike Francois
Riesentalent mit unvollendetem Abschied


Nataliya Kuznetsova holt Pro-Card
Russisches Frauen-Muskelwunder räumt ab


Int. Deutsche Meisterschaft 2018 - Bildern, Videos, Ergebnisse
Saisonabschluss plus WM Quali