Diamond Cup: Giannis Magos äußert sich nach dem Ausraster | Body-Xtreme 

Donnerstag, 15 12 2016

Diamond Cup: Giannis Magos äußert sich nach dem Ausraster

Keine Einsicht nach Schlag gegen IFBB Offiziellen

Nachdem Giannis Magos beim Gesamtsiegerstechen nicht als Sieger ausgerufen wurde, drehte Giannis Magos durch und warf Stühle und Kampfrichtertische umher und schlug sogar einen Offiziellen zu Boden (Body-Xtreme berichtete).

Nachdem wir bereits kurz nach dem Vorfall News direkt aus Griechenland bekamen, äußerte sich nun Giannis Magos in einem Interview mit unserem US-Partner RxMuscle, das Ihr unten in der Videobox ansehen und anhören könnt.

Darin versucht er seinen Ausraster zu rechtfertigen und erhebt auch schwerwiegende Vorwürfe hinsichtlich der Durchführung der Veranstaltung.

Nach seiner Darstellung hatte er beim Griechenland Cup am Freitag bereits den Gesamtsieg geholt und den späteren Diamond Cup Sieger Christos Pistolas geschlagen. Zwei Tage später gewannen die beiden jeweils Ihre Klassen auch beim Diamond Cup, es soll aber laut Ausführung von Giannis Magos dann keinen Vergleich mehr zwischen Ihm und Christos Pistolas gegeben haben.

Angeblich - laut seiner Darstellung - soll der griechische Verbandspräsident ihm Backstage eine Verschwörungstheorie dargelegt haben, wonach die Kampfrichter Ihn zwar favorisieren, IFBB Präsident Rafael Santonja aber Christos Pistolas als Sieger sehen wollte.

Im Video geht er noch tiefer auf diese Verschwörung ein, ebenso erklärt er, was er zu Rafael Santonja später gesagt haben will, da die Beiden sich direkt gegenüber standen, nachdem Giannis Magos einen Offiziellen zu Boden schlug.

Die Frage, ob er denn bereut den Offiziellen, Armando Marquez, niedergeschlagen zu haben, obwohl der lediglich Moderator der Veranstaltung war und mit dem Ergebnis gar nichts zu tun hatte, verneint er.

Dave Palumbo wollte es nochmal deutlich wissen: "Ich kann verstehen, dass Du dich nach so einer Entscheidung sicherlich geärgert hast. Ich hätte mich sicherlich genauso geärgert, aber ich denke nicht, dass ich den nächsten Schritt gegangen wäre und jemanden geschlagen hätte und wenn, dann hätte ich mich danach schlecht gefühlt und versucht mich zu entschuldigen. Hast Du die Absicht, dich bei Armando Marquez zu entschuldigen?".

"Nein, niemals! Ich habe gar keinen Grund mich bei Ihm zu entschuldigen.", so die Antwort von Giannis Magos.

Schaut Euch das Interview unten in der Videobox an.

Wir distanzieren uns ausdrücklich von sämtlichen Äußerungen des Athleten, der mittlerweile lebenslang bei der IFBB gesperrt ist.

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Diamond Cup 2016 Giannis Magos
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Werbung

Weitere News

Ronnie Coleman Comeback?
Meint er es wirklich ernst?


Kai Greene erhält Mr. Olympia Sondereinladung
Nimmt er die Einladung an?


Die neue Sommersaison - DAS gab es noch nie!
Mit Ligatabelle - Tabellensieger fliegen nach Venice Beach


USA Update - Rücktrittsgedanken
Wieso Dexter zurücktreten wollte, Seth Feroce offen und direkt und weitere News


Sandro Piccirillo in Vorbereitung auf die Sommer-Saison
Muscular Mens Physique Athlet zeigt sein Training


HARD BODY RADIO - Soziale Unruhen
Wie Rich Piana und Matthias Clemens das Social Media auf den Kopf stellen