Int. Norddt. Meisterschaft 2004 | Body-Xtreme 

Sonntag, 25 04 2004

Int. Norddt. Meisterschaft 2004

Pressemitteilung

Eine tolle Meisterschaft voller Emotionen im Lübecker Kolosseum!
Durch den vom Landesverband S-H mit Bedacht so früh gewählten Termin war dieser sonnige Tag ein mehr als gelungener Auftakt in die Wettkampfsaison.
Ein qualitativ hochwertiges Starterfeld, großzügige Sponsoren , ein phantastischer Gast-Star Auftritt von Susanne Bock, eine ergreifende Sonderehrung des Deutschen Seniorenmeisters ?Kuki? Hans-Jürgen Borkowski und der spontane Heiratsantrag von Christian Hagen rundeten die bestens organisierte Meisterschaft im gut gefüllten Kollosseum in Lübeck ab.

In der Frauen-Fitness-Figur-Klasse präsentierte sich Thoma Wüst in guter Form, war jedoch alleinige Starterin dieser Klasse.

Auch in der Klasse Frauen III war leider nur eine Athletin mit Ester Hoyler am Start.
Diese zeigte sich mit ihren 45 Jahren aber gut definiert und in beachtlicher Form.

Bei den Junioren gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem harten und mit schöner Linie auftretendem Marco Detlefs und dem durch massige Arme und ausladenden Oberschenkel bestechenden Sven Friese, welches nach Punktgleichheit in einem letzten Stechen der etwas massivere Sven für sich entschied. Auf Platz 3 landete der jüngste Teilnehmer Robert Ludwig.

Ebenfalls ein sehr spannenden Wettkampf zeichnete sich in der Männer-Body-Fitness-Klasse zwischen den beiden Ahtleten Stephan Lawrenz und Christan Hagen ab! Beide bestachen durch Ihre außergewöhnlich gute Form!
Im Verlauf des Wettkampfes setzte sich dann der an diesem Tag etwas härtere Stephan Lawrenz durch. Auf Platz 3 landete Stephan Buchholz, der mit seiner Kür das Publikum begeisterte. Rang 4 belegte Frank Schneider und Platz 5 Heiko Baase.

Bei den Newcomern fanden sich einige dieser Athleten wieder. Heiko Baase belegte hier den 5.Platz vor Bastian Horst und begeisterte erneut das Publikum mit seinem Spagat. Platz 4 wurde auch hier von Frank Schneider mit schmaler Taille und breiten Schultern belegt. Der Senior des Feldes, Michael Renmack, konnte den dritten Platz für sich erkämpfen.
Christan Hagen konnte sich letztendlich durch eine professionelle Kür-Präsentation den Sieg sichern und verwies der stark definierten Andreas Sosinski auf Platz 2.

Im Anschluß auf diesen Erfolg, bat Christan noch seine Lebensgefährtin auf die Bühne und machte Ihr einen Heiratsantrag, den diese mit ?JA? beantwortete und somit den Tag für Christan perfekt machte.

Die Senioren-Klasse I zeichnete sich durch zwei Athleten aus, und konnte durch den bereits bei den Newcomern gestarteten vaskulösen Michael Renmack vor Uli Engel entschieden werden.

In der Senioren II-Klasse schenkten sich die Wettkämpfer nichts, letztendlich konnte sich der äußerst streifige und extrem definierte Detlef Holm durchsetzen und erlangte den ersten Platz vor dem massiven Peter Scheel auf Platz 2 und den durch seine Linie ansprechenden Reza Agbari auf Platz 3.

In den darauf folgenden Männerklassen zeigte sich eine extreme Leistungsdichte und ein sehr hohes Niveau, so dass viele der hier gestarteten Athleten mit Sicherheit ein gewichtiges Wörtchen bei den Titelvergaben auf der Deutschen Meisterschaft in Germering mitreden werden.

Uli Engel bewies als einziger Starter der Männerklasse I einmal mehr, dass man trotz der Gewichtslimitierung in dieser Klasse durch eine gute Form und ein muskulöses Aussehen bestechen kann.

Als die Starter der Männerklasse II die Bühne betraten, wurde selbst dem Laien klar, dass man Athleten eines solchen Kalibers normalerweise selten auf einer regionalen Meisterschaft sieht. Die Rede ist von Mario Höffner, der durch sein kompaktes und muskulöses Aussehen einen in keiner Phase des Wettkampfes gefährdeten Sieg in dieser Klasse erringen konnte, und den gut definierten Andy Borghardt auf den 2. Platz verwies. Platz 3 ging an den in guter Form angetretenen Erhardt Federspiel.

In dem gut besetzten Feld der Klasse Männer III konnten sich Bastian Horst und Reza Agbari leider keinen Finalplatz sichern. Andreas Sosinski erreichte Dank seiner extremen Härte den fünften Platz vor Stefan Gutschmied, jedoch fehlte ihm nur ein Punkt zum viertplatzierten Jörg Werner. Die massive Schulter- und Armentwicklung von Marko Kirsebauer verhalf ihm zum dritten Platz, nur knapp geschlagen von dem gut definierten Sieger der Senioren II-Klasse Detlef Holm. Unangefochten auf Platz eins konnte sich Peter Busch durch tief geteilte und massive Beine, sowie einer unglaublichen Gesamtform setzen, und ist somit ein weiterer Kandidat für die vorderen Plätze bei der ?Deutschen?.

Die Männerklasse IV stellt einen weiteren Höhepunkt des Tages dar, weil sich hier gleich fünf Athleten in ausnehmend guter Form präsentierten. Der mit breitem Rücken versehenen Heiko Tramp musste sich mit dem fünften Platz hinter einem in bestechender Form auftretendem Boris Milenkowski, der nach einer das Publikum mitreißender Kür auch noch den Pokal des Best-Posers erhielt, begnügen. Die Plätze drei und zwei waren sehr heiß umkämpft, letztlich musste sich der extrem breite und vaskulöse Marcus Ringe mit nur einem Punkt dem charismatischen und kompakten Björn Hübner geschlagen geben. Der erste Platz war jedoch für beide zu keiner Zeit erreichbar, stand doch dazwischen ein mit gigantischer Muskelmasse gepaart mit extremer, in der Männerklasse IV selten gesehener Definition bestens vorbereiteter Stephan Kronisch. Zusammen mit einer exzellenten Bühnenpräsentation konnte er sowohl den Sieg als auch die Sympathien des Publikums für sich gewinnen.

In dem anschließendem Stechen um den Gesamtsieg konnten auch der ungewöhnlich muskulöse Mario Höffner und der extrem definierte Peter Busch dem perfekten Gesamtpaket von Stephan Kronisch nichts entgegensetzen, der einstimmig den Gesamtsieg erringt und somit den Schlusspunkt einer gelungenen Veranstaltung setzt.

Hans Schuh
Presserefernt S-H Landesverband

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Werbung

Weitere News

Pro-Quali ändert sich plus neue Pro Liga in Planung
Nach Disput zwischen IFBB Amateur und Profiliga


Bob Chic veranstaltet Pro Quali in Europa
IFBB Pro und Amateurliga gehen getrennte Wege


Mr. Olympia 2017 - Finals Report
Phil Heath holt Titel Nr. 7


IFBB ProLeague öffnet sich für andere Verbände
Nach NPC Suspendierung durch IFBB


AMERICAN DREAM - Stanislav im Olympia Model Search Finale
Auf der Bühne in Las Vegas


Mr. Olympia - Wird eine neue Amateurliga aus der Taufe gehoben?
Nach NPC Suspendierung - große Neuigkeiten werden angekündigt