Int. Deutsche Meisterschaft 2012 - Bericht | Body-Xtreme 

Sonntag, 09 12 2012

Int. Deutsche Meisterschaft 2012 - Bericht

Daniel Struller holt Gesamtsieg im 6. Anlauf

Am gestrigen Samstag fand im Ruhrcongress Bochum die diesjährige Int. Deutsche Meisterschaft im Bodybuilding statt, die mit einem qualitativ und quantitativ starken Teilnehmerfeld aufwarten konnte. So war in zwei Klasse sogar eine Eliminationsrunde nötig - mehr dazu später.

Stark besetzt zeigten sich gleich zu Beginn die beiden Bikiniklassen und das obwohl erst seit kurzem eine Aufteilung in die Klasse bis 165cm und über 165cm vorgenommen wird. In der Klasse 1 (bis 165) setzte sich am Ende Selina Rudel durch, die sich auch den Bikini Gesamtsieg sicherte. In der Klasse 2 ging der Sieg an Cindy Steger.

In der Fitness Figurklasse 1 setzte sich Franziska Cetin an die Spitze des Feldes. In der Klasse 2 über 165cm siegte Melissa Geimer, die sich bei ebenfalls in Bochum stattfindenden Junioren WM-Quali auch Ihr Ticket nach Budapest sicherte. Dort wird Sie allerdings in der Frauen Bodybuilding Klasse starten.

In der Frauen Bodybuilding-Klasse waren 5 Athletinnen am Start. Den ersten Platz belegte hier Anna Laska aus der Schweiz, die eine hervorragende Form mit einer feminien Ausstrahlung verband. Auf Platz zwei folgte Newcomerin Katja Klima sowie auf Platz 3 Christine Brings.

In der Juniorenklasse 1 bis 75kg setzte sich Filip Lihl mit hervorragender Form an die Spitze eines sehr starken Feldes, ihm folgten Daniel Buelteman und Paul Seeger auf den weiteren Plätzen. In der Juniorenklasse 2 über 75kg hieß der Sieger Frederic Höfer, der sich u.a. aufgrund der besten Beine im Feld durchsetzen konnte. Ihm folgte auf Platz 2 der mit 101kg schwerste Athlet dieser Klasse, Benedikt Hülsbusch. Im Gegensatz zu den Muscle Games vor einer Woche konnte sich Frederic diesmal auch beim Stechen um den Gesamtsieg durchsetzen.

Das Classic-Bodybuilding war eine der Klassen, in denen eine Eliminationsrunde erforderlich war - ganze 16 Teilnehmer waren hier am Start. Im Finale gewann dann Dr. Michael Aprin in einer herausragenden Form noch von dem ohnehin "Streifen-reichen" Feld absetzen konnte. Er sicherte sich außerdem bei der Masters-WM-Quali ebenfalls sein Ticket für Budapest.

Bei den Paaren setzten sich Masters-Athlet Steffen Gerhard und Juniorin Melissa Geimer durch, die ein sehr harmonisches Posing und eine sehr gute Kür ablieferten.

In der Männerklasse 1 bis 70kg ging der Sieg an Andreas Jall der in dieser leichten Klasse mit abstand der massivste Athlet war und dies in guter Form. Er kröhnte den Tag dann noch mit seinem persönlichen Highlight, dem Heiratsantrag an seine Freundin.

In der Männerklasse 2 bis 80kg siegte ein Athlet der durch eine besonders harmonische Linie zu begeistern wußte: Bozo Petrovic. Darüber hinaus präsentierte er sich in einer hervorragenden Form bei der man buchstäblich jede Muskelfaser sehen konnte. Für Kampfrichter Michael Williams wäre er damit sogar ein Kandidat für den Gesamtsieg gewesen, wie Michael in unserem Video erzählt.

Die Männerklasse 3 über 90kg war die zweite Klasse in der eine Elimination nötig war. Hier kämpften sogar 17 Athleten um den Einzug ins Semi-Finale und hier zeigte sich auch, wie schwierig es auch für die Kampfrichter ist, in so kurzer Zeit ein so großes Feld zu beurteilen und so gab es im Publikum durchaus Diskussionen über die Zusammensetzung des Semi-Finales. Die Top3 in dieser Klasse hießen am Ende Stefan Hammerschmied (1), Steffen Gerhard (2) und Sener Cinoglu (3).

Mit nur 4 Startern zahlenmäßig deutlich schwächer, dafür aber auch mit enormer Leistungsdichte besetzt war die Männerklasse 4. Hier trafen auch 3 sehr unterschiedliche Athleten aufeinander. Valantis Dokos, der wie immer extrem trocken antrat, konnte sich hier den Sieg sichern. Ihm folgte David Walli, wieder einmal mit den imposantesten Schultern der gesamten Meisterschaft und auf Platz 3 Martin Müdder, der die harmonischsten Linien im Feld hatte.

Der spätere Gesamtsieger jedoch sollte aus der Männerklasse 5 über 100kg kommen: Daniel Struller sicherte sich hier den Sieg und konnte u.a. Dennis Riskis, immerhin amtierender Mr. Univere, auf den zweiten Platz verweisen. Für Daniel ging nach dem sechsten Anlauf mit dem Gesamtsieg ein lang ersehnter Traum - nicht zuletzt aufgrund der Unterstützung seiner Familie und Detlef Herget - in Erfüllung, wie er in unserem Video berichtet.

Insgesamt eine hervorragend organisierte Deutsche Meisterschaft die mit einem hochklassigen Teilnehmerfeld aufwarten konnte.

Und damit nicht genug: parallel dazu fand auch noch die Qualifikation zur Junioren & Masters WM in Budapest statt und hier kämpften bei den Männern u.a. Athleten mit so klangvollen Namen wie Werner Zenk, Thomas Scheu, Achim Weitz, Ilario Rongioletti, Bernhard Klemmer und viele weitere um Ihr Ticket nach Budapest.

Alle Bilder der Int. DM 2012

Fotos HIER

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Intdm2012 Daniel Struller
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Werbung

Weitere News

USA Update - Rücktrittsgedanken
Wieso Dexter zurücktreten wollte, Seth Feroce offen und direkt und weitere News


Sandro Piccirillo in Vorbereitung auf die Sommer-Saison
Muscular Mens Physique Athlet zeigt sein Training


HARD BODY RADIO - Soziale Unruhen
Wie Rich Piana und Matthias Clemens das Social Media auf den Kopf stellen


Tuesday Time Travel - German Pro Grand Prix 1996
Dorian, Nasser, Kevin und andere Legenden in Deutschland


USA Update - Rich Rassist?
Abfällige Äußerungen - Karriere vorbei? McCarver und Levrone nicht beim Mr. O und weitere News


Carstens Kommentar zu den neuen Mammut Nutrition Proteingeschmäckern
Werbeinformation