Zeitreise: Mr. Olympia 1992 | Body-Xtreme 

Dienstag, 11 02 2014

Zeitreise: Mr. Olympia 1992

Der Aufstieg der Massemonster

1992 fand der Mr. Olympia zum letzten Mal außerhalb der USA, nämlich in Finnland statt. Und nach 8 Mr. Olympia Titeln, die Lee Haney gewann, war der amtierende Champ diesmal nicht mehr am Start (Rücktritt).

Dies war der erste Mr. Olympia, den Dorian Yates gewann. Er zeigte sich mit toller Muskelqualität und noch schmaler Taille. Auch die Arme waren noch intakt (später Bizeps und Trizepsabriss).

Herausragend in dem Jahr auch Kevin Levrone, der 1992 sein Profidebüt gab und im gleichen Jahr - wie Dorian Yates ein Jahr zuvor - die New York Pro gewann und darauf Vize-Mr. Olympia wurde.

Man kann Ihn als schwelle zum Massemonster Trend, der darauf einsetzte, bezeichnen. Die Körpertypen der erfolgreichen Athleten der späten 80er und frühen 90er wie Lee Labrada, Vince Taylor und Mohammed Benaziza (leider verstorben) sollten im Verlauf der 90er Jahre mehr und mehr durch schwerer Athleten verdrängt werden.

Einzig Shawn Ray gelang es sowohl unter Lee Haney, Dorian Yates wie auch Ronny Coleman jeweils TOP 6 Platzierungen beim Mr. Olympia zu erreichen und das, obwohl er seinem Gewicht und Körpertyp treu blieb und das "Massespiel" nicht mitmachte.

Im Video unten könnt Ihr auch die TOP 6 Vergleiche und das Posedown ansehen.

TOP 6 Platzierungen Mr. Olympia 1992

PlacePrizeName
1 $100,000 England Dorian Yates
2 $50,000 United States Kevin Levrone
3 $30,000 United States Lee Labrada
4 $25,000 United States Shawn Ray
5 $15,000 Algeria Mohammed Benaziza
6 $12,000 United States Vince Taylor

Mehr aus unserer Rubrik Tuesday Time Travel findet Ihr HIER.


Stichworte in diesem Artikel

Tuesday Time Travel Mr. Olympia 1992 Dorian Yates Kevin Levrone Lee Labrada Shawn Ray Vince Taylor;Mohammed Benaziza
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Jenny Kurth holt IFBB Elite Pro Card
Nach DM und EM Titel der nächste Erfolg


Franziska Lohberger holt IFBB Elite Pro Card
Nach dem DM-Sieg in der Vorwoche


IFBB Pro Paul Poloczek verstirbt
Er wurde nur 37 Jahre alt


Paul Poloczek - Seine Entwicklung
Vom Junior 2005 bis zum Arnold Amateur Gesamtsieger 2017


Deutsche Meisterschaft 2022 - Rückblick
Wrap-Up mit den IFBB Pros a.D. Becht und Milazzo


Deutsche Meisterschaft 2022 - Bilder, Ergebnisse, Videos
Fünf neue IFBB Elite Profis