Workoutholics - Marek Szostak: Rücken, Schultern, Brust | Body-Xtreme 

Freitag, 10 03 2017

Workoutholics - Marek Szostak: Rücken, Schultern, Brust

Training das ihn zum Int. Deutschen Gesamtsieger machte

Unmittelbar noch seinem Gesamtsieg bei der Int. Deutschen Meisterschaft haben wir im High5 Gym in Fulda eine Trainingseinheit gefilmt.

"Heute zeig ich Euch mal, wie richtig trainiert wird!", sagt Marek in der Einleitung des Videos. Wieso er mit 36 Jahren in die Form seines Leben kommen konnte, mag vielleicht an seinem eher unkonventionellen Training liegen.

Aufgewärmt wird nicht mit Bändern oder am Kabelzug, nein, es werden Dips gemacht. Danach folgt ein stark maschinengeprägtes Training.

"Ihr könnt an einer Maschine einfach mal Innen statt Außen greifen und erreicht dadurch bereits die Muskulatur aus einem anderen Winkel!"

Nach dem Brusttraining folgt eine Rückeneinheit. Was schon recht ungewöhnlich ist, wird im Anschluss noch mit einigen Sätzen für die Schulter abgerundet.

Ihr könnt jede Übung in seinem Training unten in der Videobox  verfolgen und erhaltet den Sinn und Zweck jeweils direkt vom Int. Deutschen Gesamtsieger erklärt.

Viel Spaß bei unserem Video!

Body-Xtreme Workoutholics wird präsentiert von

Werbung

Werbung
Empire Sports - Golds Gym Sportswear

Mehr aus unserer Serie Workoutholics HIER

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Workoutholics Marek Szostak Rückentraining Brusttraining Schultertraining
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Body-Xtreme Revolution - Halbfinale
Bilder und Einschätzungen aus Petersberg


Leg Day Massaker - Austrian Edition
schweres Beintraining mit Markus Kruisz und Kevin Norbert Knapp


Arnold Australia 2019 - Flashreport
Bonac siegt Down Under


Body-Xtreme Revolution - Vorentscheid Petersberg
Das neue Konzept im Video beim Vorentscheid Petersberg


Rafael Brandao - Zu niedrig platziert?
War mehr drin auf der Arnolds?


Brandon Curry - Seine Entwicklung
Vom Tal der Tränen zum Triumph