Weider und Ronny Rockel gehen getrennte Wege | Body-Xtreme 

Dienstag, 15 12 2015

Weider und Ronny Rockel gehen getrennte Wege

Trennung nach über 4 Jahren Zusammenarbeit

Ronny Rockel überraschte in der Vorweihnachtszeit mit der Bekanntgabe, dass sein langjähriger Sponsor, die Firma Weider, und er zukünftig getrennte Wege gehen.

"Nach nunmehr 4 Jahren und knapp 3 Monaten endet meine Kooperation mit der Firma Weider Germany. Ein besonderer Dank gilt dem ehemaligen Geschäftsführer Sven Schade für das in mich gesetzte Vertrauen und die stest freundschaftliche Zusammenarbeit.

Ich wünsche der Firma und Marke weiterhin alles Gute. Sobald es etwas zu einem neuen Sponsor gibt lasse ich es euch hier wissen. Beste Grüße, Euer Ronny."

Wir hatten die Zusammenarbeit zwischen Weider und Ronny Rockel zum 01.08.2011 bereits erahnt.

Auch vorbereitertechnisch, hatte sich Ronny Rockel umorientiert, nachdem diesen Herbst auch die Zusammenarbeit zwischen Ihm und Patrick Tuor endete.

Ronny Rockel ist aktuell noch nicht für den Mr. Olympia 2016 qualifiziert, zog aber eine gnadenlose Wettkampfsaison vom Mr. Olympia Mitte September bis zur Lou Ferrigno Legacy Ende November durch und führt nach dem Punktesystem, über das noch die Möglichkeit zur Mr. O Quali besteht, mit 12 Punkten vor Roelly Winklaar mit 7 Punkten.

Drücken wir die Daumen, dass die Qualipunkte reichen und Ronny mit neuem Coach und Sponsor auch 2016 beim Mr. Olympia die Bühne rock(el)t.


Stichworte in diesem Artikel

Weider Ronny Rockel
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Arnold Classic 2020 - Flashreport
William Bonac holt sich zweiten Sieg


FIBO im April wegen CORONA Virus abgesagt
Neuer Termin in 2. Jahreshälfte gesucht


Dexter Jackson und sein letzter Mr. Olympia
The Blade auf Abschiedstour


Mr. Olympia Wochenende und Muscle and Fitness verkauft
Event und Magazin haben neuen Besitzer


Ronnie Coleman - wieder Operation...
Diesmal Eingriff an der Hüfte


Die ersten Termine 2020 stehen fest
Die ersten Termine fürs neue Jahr