USA Update - Geldregen | Body-Xtreme 

Donnerstag, 11 07 2013

USA Update - Geldregen

Jay Cutler und Marius Dohne auf Comeback Kurs

Profibodybuilder haben nur ein sehr kurzes Fenster, in dem Sie erfolgreich Geld verdienen können mit Ihrem Sport. Dabei werden Sie deutlich geringer entlohnt, als die Spitzensportler vieler anderer Sportarten. Allerdings gehts einnahmetechnisch in diesem Jahr erneut wieder ein Stückchen nach oben, denn das Mr. Olympia Preisgeld wurde angehoben!
Der Olympiawettkampf ist seit Jahrzehnten der prestigeträchtigste Wettkampf der Welt.
Es wird nun am Olympia Wettkamp ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 950.000$ ausgegeben.

Die Preisgeld Zusammensetzung lautet dabei wie folgt:
Mr. Olympia: $650,000
212 Showdown: $60,000
Ms. Olympia: $60,000
Fitness Olympia: $60,000
Figure Olympia: $60,000
Bikini Olympia: $40,000
Men’s Physique Showdown: $10,000
Women’s Physique Showdown: $10,000
Total: $950,000

Allein der Gewinner des Mr. Olympia 2013 wird 250.000$ bekommen. Gleichzeitig wurden aber auch die anderen Klassen finanziell aufgestockt.

Möglicher Hintergrund: Nachdem im letzten Jahr viele Sitzplätze in Las Vegas leer blieben, möchte man in diesem Jahr den Wettkampf interessanter gestalten. Dabei half, dass viele der TOP Pros die Wettkämpfe im Frühjahr ausließen. Möglicherweise sicherte der Mr. Olympia Veranstalter im Gegensatz zu, das Preisgeld anzuheben, um das Aussetzen attraktiver zu machen...

Jay filmt sich zum Comeback

Jay Cutler war wieder mit Dave Bourlet in Venice unterwegs und zwar zum gemeinsamen Beintraining. Jay sieht etwa 12 Wochen vor dem Wettkampf recht gut aus und er ist wohl gelaunt. Auf dem Parkplatz trifft er Charles Glass welcher sich über Jay's langsame Laufgeschwindigkeit lustig macht und später sehen wir Jay der auf Grund der Übersäuerung lieber Golfspieler, scherzhaft, werden möchte.

Heulen die anderen diesmal hinter Wolf?

Dennis Wolf nimmt uns mit in sein Brusttraining. Er hatte schon vor langer Zeit erklärt das er wieder auf Freihanteln zurückgreift, da sie besser für ihn zu funktionieren scheinen. Sein Training ist intensiv und volumenreich mit Zielrichtung eines guten Blutflusses und Geist-Muskel Verbindung.

Professionelle Etikette...?

IFBB Pro Youngster Antoine Vaillant ist der Canadische Meister von 2012 und für seine Verrücktheit und seine total crazy Videos bekannt. Nun waren am letzten Wochenende die Canadischen Meisterschaften, wo es um die begehrte Pro Card geht. Ein Kumpel von Antoine war am Start. Antoine selber fiel aber vorher schon auf, da er wohl nur mit Flipflops, Tanktop und Shorts unterwegs war. Weiterhin sah er wohl sehr "off" aus und schwitzte sehr stark.  Das Erscheinungsbild bei der Expo und am Wochenende allgemein soll sehr schlecht gewesen sein. Als dann die Platzierung seines Kumpels ausgesprochen wurde, ist er mit einem weiteren Freund aufgestanden und auf die Bühne gesprungen. Sie sollen sich wohl wie sehr verzogen verhalten haben und mussten vom Veranstalter erst ermahnt werden die Bühne zu verlassen. Antoine hat dort anscheinend seine natürliche Verrücktheit ausgelebt.
Ob man als Profi, auf der Veranstaltung wo man selber Profi wurde, solch Verhalten an den Tag legen sollte, muss jeder selber entscheiden. Aber eines Profi würdig ist dies sicherlich nicht, da noch dazu die Öffentlichkeit auch dort ist und die Außenwerbung dadurch stark leidet. Man sollte dem Bodybuildingsport, den Veranstaltern und Teilnehmern sicherlich mehr Respekt entgegenbringen. Es ist schön zu sehen, dass es wieder mehr Bodybuilder mit Persönlichkeit gibt, sei es auch so verrückt, aber in diesem Fall....

Flex Lewis will Erster sein

Flex Lewis wird 2014 die Arnold Classic anvisieren um der erste Arnold Classic 212 Champion zu werden. Damit will er es seinen Mentor, Freund und Sponsor Rich Gaspari gleichmachen, der vor 25Jahren den ersten Arnold Classic Titel holte. Da dies auf jeden Fall auch Jose Raymond und sicherlich die anderen 212 Stars vorhaben, werden die Arnold Classic 2014 ein echter Leckerbissen!

Der Ochse trainiert seine Keulen

Evan Centopani lässt uns in sein Armtraining einblicken. Evan gibt Einblicke wie und warum an sein Training und seine Fortschritte jedesmal unter die Lupe nehmen muss, erklärt das Bodybuilding ein Weg des Lernens ist und man alles tun muss um das richtige für seinen Körper herauszufinden. Er gibt Auskunft warum es für ihn wichtig ist einen guten Trainingspartner zu haben und vieles mehr.

Süd Afrika hat wieder einen Bodybuilder!

Marius Dohne wird 2014 sein Comeback geben. Er verabschiedete sich 2012 vom Wettkampfsport, da seine Nieren nicht mehr mitmachten und die Gesundheit wichtiger war und ist.
Nun hat er auf Facebook sein Comeback bekannt gegeben. Man muss also nur Glauben und alles wird gut. Hoffen wir jedenfalls...


"South Africa... I have an announcement to make, after massive amount of prayer and fasting the Lord has healed my kidneys.

God spoke to me a while back and said I need to fast every 3rd month which I did and me and my wife have been praying consistently everyday.

So I will be making my comeback into competitive Bodybuilding in 2014.

Thanks for all the people who have kept me in their prayers... your prayers have been heard.

NEVER EVER EVER LIMIT GOD!!!"

Mehr aus unserer wöchentlichen Kolumne USA Update von unserem Teammitglied Christian immer donnerstags und nur auf Body-Xtreme.de


Stichworte in diesem Artikel

USA Update
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Arnold Classic 2020 - Flashreport
William Bonac holt sich zweiten Sieg


FIBO im April wegen CORONA Virus abgesagt
Neuer Termin in 2. Jahreshälfte gesucht


Dexter Jackson und sein letzter Mr. Olympia
The Blade auf Abschiedstour


Mr. Olympia Wochenende und Muscle and Fitness verkauft
Event und Magazin haben neuen Besitzer


Ronnie Coleman - wieder Operation...
Diesmal Eingriff an der Hüfte


Die ersten Termine 2020 stehen fest
Die ersten Termine fürs neue Jahr