Tuesday Time Travel - Tom Prince | Body-Xtreme 

Dienstag, 20 12 2016

Tuesday Time Travel - Tom Prince

Sein Rücktritt kurz vor seinem Comeback

Tom Prince war Mitte der 90er Jahre in vielen Bodybuilding Magazinen zu sehen. Auch bereits als Amateur machte er von sich reden. Als typischer "90er-Jahre Bodybuilder" trainierte er sehr schwer und steigerte sein Gewicht Offseason auf 145kg.

Auf der Bühne zeichnete er sich durch eine tolle Härte und ausgewogene Muskulatur aus. Sein großer Traum war es, Profibodybuilder zu werden, was Ihm nach zuvor 4 gescheiterten Versuchen schließlich mit dem Gesamtsieg der NPC Nationals 1997 gelang.

Sein bestes Profijahr hatte er 2001, als er Dritter bei der Night of Champions wurde und sich für den Mr. Olympia qualifizierte, dort aber auf dem letzten Platz landete.

Das jahrelange schwere Training forderte seinen Tribut, denn er musste nicht nur regelmäßig seine Gelenke nach dem Training mit Eis behandeln, sondern nahm über Jahre angeblich regelmäßig Schmerzmittel.

Zusammen mit dem hohen Gewicht in der Offseason, strapazierte er damit erheblich sein Nieren, was schließlich in einem Nierenversagen in Vorbereitung auf die Night of Champions 2003 mündete. Von April bis September des Jahres musste er sich an der Dialyse behandeln lassen.

Trotzdem entschied er sich im November 2003 nocheinmal einen Versuch zu wagen und begann die Vorbereitung auf die nächste Night of Champions. Er verzichtete auf die Schmerzmittel, was seine Meinung nach ein Gang durch die Hölle war. Wenn er sich in der Nacht auf die Seite rollte, schrie er vor Schmerzen.

Er quälte sich durch die Vorbereitung und konnte sich schließlich mit knappen 125kg, seinem bis dahin höchsten Wettkampfgewicht, beim Wettkampf einschreiben.

Als er Backstage began sich aufzupumpen, fiel es ihm jedoch zunehmend schwerer zu atmen. Zu dem Zeitpunkt sammelte sich bereits Wasser in seiner Lunge, da die Nieren erneut begannen nicht mehr ordentlich zu arbeiten.

Die anderen Teilnehmer unter Ihnen Flex Wheeler, Lee Priest und Dexter Jackson gingen einer nach dem anderen auf die Bühne, während Tom Prince nicht in der Lage war Ihnen zu folgen. Sein Körper spielte nicht mehr mit.

Schaut Euch unten in der Videobox Tom Prince Posing - noch als Amateur - von der NPC USA 1996 an.

Mehr aus unserer Rubrik Tuesday Time Travel findet Ihr HIER.

Tom Princes Erfolge

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Tuesday Time Travel Tom Prince
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Werbung

Weitere News

Shawn Rhoden nicht bei Arnold Classic 2018
Medizinischer Notfall zwingt Ihn zur Absage


Vivien Pfister wird 1. Deutsche IFBB Elite Pro Athletin
Profidebüt am 22. März in Griechenland


USA Update - Arnold Endspurt
Die 212er und Open Jungs im Monat vor der Arnolds


Zeitreise - Ronnie Coleman bei der Arnolds Classic 2001
Die beste Form seiner Karriere?


USA Update - Von Klinik und Comeback
Colemans OP und Comeback von Dennis Wolf


Body-Xtreme Revolution - Vorentscheid Mitte - Bilder
Die Bilder der kommenden Newcomer Athleten