Tampa Pro - Bericht | Body-Xtreme 

Montag, 27 06 2011

Tampa Pro - Bericht

Am vergangenen Samstag fand in Tampa die Pro Bodybuilding Weekly Championships statt. Es warteten einige Erwartungen und Spannung auf das Abschneiden einiger Teilnehmer.

So kehrte nach langer Verletzungspause Hidetade Yamagishi auf die B?hne zur?ck und wurde im Vorfeld schon als Sieger von einigen Experten vorausgesagt. Weiterhin versuchten sich abermals Jason Huh und Brandon Curry bei den Gro?en Jungs und Frank McGrath (in Toronto noch unterbewertet) wollte an seine guten Leistungen ankn?pfen. Marius Dohne, welcher in New York noch durch seine blasse Farbe und etwas zu leicht auffiel, wollte nun im zweiten Profiwettkampf weiter nach vorn kommen.
Marcus Haley, Mark Dugdale und Robert Piotrkowicz rundeten das Feld noch mit bekannten Namen ab. Somit war dieser Wettkampf ziemlich als alt gegen jung, oder Erfahrung gegen Erfahrung sammeln zu sehen.

Um es vorweg zu nehmen..

1. Marius Dohne
2. Hidetada Yamagishi
3. Frank McGrath
4. Mark Dugdale
5. Marcus Haley
6. Robert Piotrkowicz
7. Jason Huh
8. Brandon Curry

Auf den 8. Platz landete Brandon Curry, welcher abermals es nicht schaffte in Top Form aufzukreuzen. Er besitzt zweifelsfrei einen guten K?rper und super Linie, aber war wieder einmal nicht hart genug und zeigte kaum Details. Auf der einen Seite Macht er es richtig, das er endlich mal am Wettkampfgeschehen teilnimmt, nachdem er jahrelang fern bleib, aber bitte, dann sollte er auch etwas zu bieten haben und nicht mit stumpfen Waffen k?mpfen.
Jason Huh wurde 7ter. Er besitzt einen wahnsinns Oberk?rper, bei der Doppelbizeps Front zeigt er sogar die Vakuumpose, was man heute gar nicht mehr kennt und nur von Arnold und Frank Zane. Seine Brust und Schultern sind ebenfalls sehr gut, aber leider war er diesmal recht weich, besonders von hinten. Somit geht die Platzierung in Ordnung.

Ja, Robert Piotrkowicz. Er tritt fast jedesmal trocken und mit tiefen Einschnitten auf, aber hat auch leider jedes Mal seine Achillesverse gegen sich: seine Mittelpartie ist leider sein strukturelles Problem. So lange sein R?cken und die Beine dagegen breiter werden, wird es f?r nicht viel zu holen geben. Leider!

Auf den 5ten Platz kam Marcus Haley, der bei der Europa Show noch 2ter wurde. Er war diesmal ebenfalls nicht hart genug, wenn gleich er sich von den hinter ihm platzierten durch geteilte Muskelseparationen und Querstreifen unterschied. Vielleicht sollte er nun auch etwas ruhiger treten, da er ja auch schon das Ticket f?r den Olympia in der Tasche hat.

Mark Dugdale sicherte sich nach 2Jahren Abstinenz den 4ten Platz. Damals k?mpfte er noch in der 202 Klasse, was eigentlich eher sein Bereich ist. Hier sah er von der Muskelmasse eher abgeschlagen aus, aber seine Spezialit?t immer Top konditioniert, trocken und hart aufzutreten, brachten ihm die n?tigen Punkte. So zeigte er sch?n separierte Quadrizeps, detailierte Oberarme und seine Mitte war sehr flach. Er bot klassische Linien und einen runden Look. Leider fehlt es ihm f?r die 'Gro?en' an Masse und somit war er verdient 4ter aber nicht in der Lage h?her zu kommen.

Den 3ten Platz erwarb sich nun Frank McGrath, und somit nach Toronto einen Platz h?her bewertet. Wieder wies er eine super H?rte und Konditionierung auf, gepaart mit riesiger Masse. Seine R?ckenansicht war ebenfalls sehr trocken aber ihm fehlt es an mehr Breite und Details. Weiterhin m?ssen seine Beine in die Breite wachsen was ihm noch mehr B?hnenpr?sens bringen w?rd. Die Zukunft sollte f?r ihn noch einiges offen haben..

Nun war noch zwei Pl?tze zu vergeben...
Hidetada Yamagishi landete ?berraschender Weise auf den zweiten Platz. Einiges leichter als noch letztes Jahr, aber dadurch mit einer sch?neren Linie und Form. Nicht mehr einfach nur brutal, sondern nun klassisch! Der Japaner war sehr gut getimt, zeigte Details, Einschnitte, Querstreifen und sch?ne runde Muskelb?uche. Ein super Auftritt nach seiner Abstinenz und Olympia Quali. Was will man mehr.

Der ?berraschende Sieger hie? Marius Dohne und am Anfang ein eher unbeschriebenes Blatt. In NY noch 9ter trat er hier total ver?nder auf. Trocken, Einschnitte, Querstreifen und sehr Entschlossen zu gewinnen. Seine Masse in dieser Form gab das i-T?pfelchen! Er wurde ein gro?artiger Sieger in Tampa und man kann sehr gespannt sein wie er sich weiter entwickelt. Er besitzt ebenfalls gute Voraussetzungen um bei jedem Wettkampf ganz oben die Luft sehr d?nn zu machen!
In der Videobox unten k?nnt Ihr Euch Sieger Marius Dohne im Interview mit Shawn Ray ansehen !

Es war ein super Wettkampf und gerade die ersten 4 boten ein sehr gutes Bodybuilding mit sch?nen Linien, geteilten Muskeln und runden Erscheinungsformen. Super!!

Zu den 202 soll noch gesagt werden:
Die ersten Beiden boten sehr sch?ne klassische Linien, weit weg von dem heutigen Massestandart auch bei den 202. Sie zeigen das man auch so gewinnen kann, wenn man nur in der richtigen Form aufkreuzt. Al Auguste machte seinen ersten Profiwettkampf und siegte gleich.

1. Al Auguste
2. Rixio Tapia
3. Pierre Chamoun

Artikel von unserem Forenmitglied 'christianausdemspreewald'


Stichworte in diesem Artikel

Tampa Pro Profi
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Arnold Classic 2020 - Flashreport
William Bonac holt sich zweiten Sieg


FIBO im April wegen CORONA Virus abgesagt
Neuer Termin in 2. Jahreshälfte gesucht


Dexter Jackson und sein letzter Mr. Olympia
The Blade auf Abschiedstour


Mr. Olympia Wochenende und Muscle and Fitness verkauft
Event und Magazin haben neuen Besitzer


Ronnie Coleman - wieder Operation...
Diesmal Eingriff an der Hüfte


Die ersten Termine 2020 stehen fest
Die ersten Termine fürs neue Jahr