Tuesday Time Travel - Shawn Rhoden | Body-Xtreme 

Dienstag, 13 12 2016

Tuesday Time Travel - Shawn Rhoden

Wie er 2012 seine Karriere fast beendete

Als Vize-Mr. Olympia kann Shawn Rhoden aktuell von sich behaupten. der beste Bodybuilder nach Phil Heath auf diesem Planeten zu sein. Seine Karriere sah allerdings nicht immer so toll aus - um ein Haar wäre sie schon zu Ende gewesen, bevor der Erfolg sich so richtig einstellen wollte.

Shawn Rhoden wurde 1975 in Jamaika geboren und war ambitionierter Fußballer. Im Laufe seiner sportlichen Karriere verstarb zunächst sein größter Fan, sein Vater, an Krebs und er war sogar alkoholabhängig.

Er begann 1992 mit Bodybuilding, wobei er nach seinem ersten Training so starken Muskelkater und daraus resultierende Schmerzen hatte, dass er sich zunächst vornahm, erst einige Tage im Bett zu verbringen und dann nie wieder erneut ins Training zu gehen.

Er bekam aus seinem Umfeld schließlich einige Tipps und geritt schließlich in der Obhut des Wettkampfathleten Yohnnie Shambourger, der sofort Shawn Rhodens großes Potential erkannt.

Mit gerade einmal 69kg nahm er schließlich an einem Wettkampf teil und gewann sogar, obwohl er sich vorkam, als würde er nur aus einigen Bauchmuskeln bestehen.

2009 sicherte er sich seine Pro Card beim Gewinn der NPC North American Championships.

Sein Prodebüt ein Jahr später endete mit dem letzten Platz bei der Dallas Pro nicht besonders gut, aber bereits ein Jahr später konnte er an gleicher Stelle den 3. Platz erreichen und sich für den Mr. Olympia qualifizieren, wo er 11. wurde.

So richtig in Schwung kommen wollte seine Karriere allerdings nicht, weshalb er nach seinem 4. Platz bei der LA Flex Pro Show 2012 bereits Überlegungen anstellte, sich aus dem Profibodybuilding zurückzuziehen und einem normalen Beruf nachzugehen; Bodybuilding sollte dann nur noch Hobby sein.

Zum Glück konnte Ihn Coach Chris Aceto umstimmen, der Ihn fortan vorbereitete und schon bei seiner nächsten Teilnahme, der Tampa Pro Show konnte er seinen ersten Pro Sieg einfahren. Im weiteren Verlauf den gleichen Jahres konnte er insgesamt 4 Shows gewinnen und dabei auch Athleten wie Dennis Wolf schlagen. Zu diesen Siegen gehört auch ein Sieg bei der Dallas Pro Show, dem Wettkampf, wo er sein Pro Debüt gab und zunächst so schlecht abschnitt.

Das nicht Aufgeben wollen scheint Shawn Rhoden durch seine ganze Karriere zu begleiten, die Ihm an Ende bis auf einen Platz an Phil Heath heranbrachte.

Schaut Euch unten in der Videobox das Posing von Shawn Rhoden aus 2016 bei der Arnold Europe an.

Mehr aus unserer Rubrik Tuesday Time Travel findet Ihr HIER.

Shawn Rhodens Erfolge

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Tuesday Time Travel Shawn Rhoden
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Werbung

Weitere News

Crown of Rheingau 2017
Bilder, Videos & Ergebnisse


New York Pro 2017 - Flashreport
Sergio Oliva Jr. und Ronny Rockel schaffen Sensation


USA Update - Next stop, New York
New York Pro Vorschau, 12000+ kcal Fresstag und mehr


Kevin Levrone sagt Vancouver Pro Teilnahme ab
Comeback diesen Sommer weiterhin geplant


Helmut Schardt - Ruhe in Frieden
Erinnerungen an ein Bodybuilding-Urgestein


Dennis Wolf Comeback perfekt!
Heute start der Vorbereitung