Ronny Rockel - Fotoshooting | Body-Xtreme 

Samstag, 20 03 2010

Ronny Rockel - Fotoshooting

Exklusives Fotoshooting, Interview und Video

Wir trafen IFBB Profi Ronny Rockel 10 Tage nach seinem hervorragendem Abschneiden mit dem 6. Platz bei der Arnold Classic. Es gab ein Fotoshooting samt Posing, sowie ein Interview mit Fragen u.a. bzgl. Dennis Wolf und seinem unfreiwillig unterhaltsamen Auftritt bei der Pressekonferenz beim Mr. Olympia.

Ronny nahm sich zunächst die Zeit, um im Gym für unsere Fotoaufnahmen zur Verfügung zu stehen. Das Video zeigt also nicht Ronnys reguläres Training.

Im Interview verrät uns Ronny Rockel, dass er in seinem Training sehr akribisch nach Plan trainiert und in den 23 Trainingsjahren bisher höchstens 1-2 Wochen Trainingspause hatte. In sein Workout baut er auch FST-7 Elemente ein.

Den 6. Platz bei der Arnold Classic 2010 bezeichnet er - nach bisher 37 Profiwettkämpfen - als seinen Durchbruch, womit er nun der aktuell beste europäische Profibodybuilder ist.

Damit das auch zukünftig so bleibt, bemüht er sich umso mehr und verspricht, zum Mr. Olympia nochmal einen Quantensprung in Sachen Form zu liefern.

Das schließt auch Dennis Wolf mit ein. Er sieht sich zum Mr. Olympia gegenüber Dennis in mehreren Punkten im Vorteil:
1. Ronny hat seine Mr. Olympia Quali schon
2. Dennis steht seiner Meinung nach unter ungeheurem Druck

Will Dennis Wolf seinem ihm vorauseilenden Ruf des nächsten Mr. Olympia gerecht werden, MUSS er die New York Pro gewinnen. Darüber hinaus hat er eine Reihe großer Sponsoren, die auch viel von ihm erwarten dürften.

Bei der Arnolds selbst sah sich Ronny Rockel vor dem fünftplatzierten Toney Freeman, insbesondere weil der X-Man auch beim Mr. Olympia hinter ihm war und zur Arnold Classic in schlechterer Form an den Start ging.

Dexter Jackson, immerhin der Mr. Olympia 2008, kommt für ihn mehr und mehr in Schlagdistanz.

Die Arme sieht Ronny bei Dexter aktuell noch besser, bei den Beinen lässt er ihn aber schon hinter sich und wenn Ronny sich weiter so verbessert wie bisher, sieht er sich auch zukünftig bei den Platzierungen vor dem ehemaligen Mr. Olympia.

Angesprochen auf die Mr. Olympia Pressekonferenz, wo Ronny einige unpassende Vokabeln benutzte und dafür von seinen Profikollegen belächelt wurde, verspricht er zunächst zukünftig seine Englischkenntnisse zu verbessern. Dazu dürften auch die zahlreichen Auftritte beitragen, die er im nächsten 1/4 Jahr auf dem Plan hat, nachdem nach der ASC sehr viele Anfragen kamen.

Er sieht die Situation allerdings auch so, dass die Leute ansonsten wenig an ihm finden, womit sie ihn kränken können und sich deshalb eben an solchen Ergebnissen abseits der Bühne auslassen.

Sein Erfolgsrezept sieht er in seiner Beständigkeit. Er lässt sich auch nicht zu kurzfristigen Massezuwächsen hinreisen, sondern legt lieber Wert auf Qualität statt Quantität. Gut Ding, will Weile haben.

Mehr von Ronny Rockel in unserem Video unten.

Alles Gute weiterhin, wünscht Body-Xtreme.

Wer Ronny Rockel live erleben möchte, kann ihn am 03. April beim großen Body-Xtreme Revolution Finale treffen, wo er auftreten wird.


Stichworte in diesem Artikel

Ronny Rockel profi
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Arnold Classic 2020 - Flashreport
William Bonac holt sich zweiten Sieg


FIBO im April wegen CORONA Virus abgesagt
Neuer Termin in 2. Jahreshälfte gesucht


Dexter Jackson und sein letzter Mr. Olympia
The Blade auf Abschiedstour


Mr. Olympia Wochenende und Muscle and Fitness verkauft
Event und Magazin haben neuen Besitzer


Ronnie Coleman - wieder Operation...
Diesmal Eingriff an der Hüfte


Die ersten Termine 2020 stehen fest
Die ersten Termine fürs neue Jahr