Rhein-Neckar Pokal - Gesamtreport | Body-Xtreme 

Mittwoch, 10 11 2010

Rhein-Neckar Pokal - Gesamtreport

Bericht, Ergebnisse und Video der Männerklassen

Der Rhein-Neckar Pokal feierte vergangenen Samstag sein Jubil?um in Form von 10 aufeinander folgenden Meisterschaft.

Im Jahr 2000 war die Veranstaltung noch - damals unter der Verbandsf?hrung von Thomas Gerstner - in Mannheim K?fertal zu Hause. Die letzten Jahren wurde die Behausung dort, insbesondere f?r die zahlreichen Athleten, die am RNP teilnahmen, zu klein, sodass man sich f?r die Stadthalle Hockenheim entschied.

Hier waren in diesem Jahr nicht nur an die 60 Athleten am Start; man konnte auch mit dem letzten Auftritt von IFBB Profi Dennis James den Kreis seiner Karriere schlie?en, die vor vielen, vielen Jahren in Badenw?rtemberg begonnen hatte.

Im Gegensatz zu Donau Cup in der Vorwoche war bei den Frauen mit Elke Winkler nur eine Teilnehmerin am Start.
Elke konnte sich gegen?ber ihrem Wettkampfdeb?t deutlich verbessert, und zeigt eine tolle H?rte. Eine souver?nere Ausstrahlung w?rde ihr prima stehen, allerdings ist es auch nicht einfach, allein in einer Klasse auf der B?hne zu stehen.

In der Figurenklasse zeigte sich nun ein umgekehrtes Ergebnis im Vergleich zum Donau Cup: Sabrina Kolb siegte vor Barbara Petridou.
Wie schon zum Donau Cup von uns kommentiert, besteht national die Schwierigkeit Athletinnen mit unterschiedlicher Gr??e miteinander zu vergleichen. Beide zeigen sich toll vorbereitet und austrainiert, gerade Sabrina Kolb k?nnte so manche Bodybuilderin in punkto Muskul?sit?t schlagen.
Die zwei Punkte Differenz in der Endwertung zeigen wie knapp es war.

In der Bikiniklasse war der Sieg mit einem Punkt Differenz noch knapper umk?mpft. Ramona Alb war nicht mehr ganz so straff wie in der Vorwoche, konnte den Sieg aber gegen?ber Figen ?zdemir retten, Ausstrahlung sei dank. In bestimmten Posen k?nnte man meinen Beyonce steht auf der B?hne.
Das Publikum war beim Auflaufen der Klasse ?brigens sehr angetan.

Patrick Ficca konnte mit dem Juniorengesamtsieg den guten Eindruck aus der Vorwoche best?tigen. Er zeigte sich etwas h?rter, ob die Zeit bis zur Int. Deutschen Meisterschaft reicht, um sein volles Potential zur Geltung zu bringen? Die Zeit d?rfte knapp sein.
Trotzdem sollte man sich den Namen merken, da der Junge nach eigenen Angaben erst seit 2 Jahren trainiert, und daf?r ein au?erordentliches Paket auf die B?hne stellt.

Im Classic Bodybuilding konnte sich Alexander Weigle mit seiner tollen H?rte durchsetzen. Gerade die Beine konnte er gegen?ber den letzten Saison deutlich verbessern, die Trizepspose war uns allerdings massiver in Erinnerung.

Die Mastersklasse wird immer interessanter: Schon beim Donau Cup konnte ein Masters Teilnehmer das Beste Posing liefern und so sollte es auch hier sein, als Michael Lindner den Pokals f?rs beste Posing einstrich.

Jerry Thielmann zeigt alles andere als ein klassisches Posing, daf?r l?sst er sich aber immer lustige Gimmicks einfallen, wie hier, einen Kassenbon, der w?hrend der K?r aus seiner Posinghose ausgedruckt wird. Sehr massive Beine und Arme, gestreifter Hintern sicherten ihm den Sieg, wenn auch nicht unangefochten, denn Reinhard Meier machte - zum Thema seiner K?r passend - eine ordentliche Welle, zeigte sich mit ?ber 100kg und 50 Jahren auf dem Buckel in der Form seines Lebens.

Marcus Ha?mann war leider der einzige Teilnehmer in der M?nnerklasse 1, war aber schon toll in Form. Die Klasse leidet auch unter dem Trend zum Classic Bodybuilding.

In der M?nnerklasse 2 fiel Jury Kruber schon deutlich aus dem Line Up heraus auf: Kompakt, volumin?s, voll und rund, dazu gestreift - von Anfang an ein hei?er Kandidat f?r den Gesamtsieg.

Neriman Ismail Niyaz, Gesamtsieger des Donauscups, war hier deutlich h?rter und trat eine Klasse tiefer an, war aber insbesondere im Schulter- und Beinbereich nicht massiv genug, um Jury Kruber gef?hrlich zu werden.

In der M?nnerklasse 3 sorgte Sabit Kelmendi f?r Eindruck, da er beim Anspannen, deutlich schwerer aussieht, als in entspanntem Zustand, es passiert also richtig was beim Posing. Gegen?ber der WM Quali zeigte er auch eine abgewandelte K?r, die wie immer unterhielt.

Dass Jochen Bohn im M?nnerschwergewicht gewinnen konnte und dahinter Michael Lindner auf Platz 2 kam, zeigt wie gut die Senioren sind. Jochen zeigte sich sehr massiv und beeindruckend, Michael Lindner wusste mit seiner tollen Linie und Posing zu gefallen. Gemeinsam konnten sie ihre j?ngeren Konkurrenten angef?hrt vom Offenbacher Ahmed Ayabil hinter sich lassen.
Ahmed hat wirklich einen hervorragenden Unterk?rper mit dem der Oberk?rper allerdings noch aufschlie?en muss.

Wie wichtig Pr?sentation im Bodybuilding ist, konnte man im Superschwergewicht am Beispiel von Gerd Conzelmann deutlich zeigen. Im Lineup zog er zun?chst alle Blicke auf sich, konnte aber in den meisten Posen den rechten Lat weder anspannen noch bei den Latposen ausfahren. Zum Finale war er auch etwas flacher.
Reinhard Meier hatte dagegen viele hier als Sieger gesehen; er selbst bezeichnete sich im Body-Xtreme Interview als Sieger der Herzen. Insbesondere seine K?r wusste zu unterhaltend, so unpassend Gansta Hip-Hop f?r einen 50-j?hrigen auf den ersten Blick anmuten mag.

Nach den Wertungsb?gen konnte sich Markus Hoppe klar und deutlich durchsetzen, obwohl er auch selbst ?berrascht war, dass er hier gewinnen konnte.
Im Line Up konnte er zumindest von Anfang an Punkten, allerdings war er zur Vorwahl noch etwas w?ssrig. Zum Abend hin - nach einer ausgiebigen Ladepause in der Zwischenzeit - war er deutlich voller, jedoch fiel es im deutlich schwerer seine Mittelpartie unter Kontrolle zu bekommen.

Videos zum Int. Rhein Neckar Pokal 2010

Unser Video Channel zum Int. Rhein-Neckar Pokal 2010
Dennis James letzter Auftritt
Unten in der Videobox ist das Video der M?nnerklassen anzusehen.

Bildergalerien zum Int. Rhein-Neckar Pokal 2010

Ergebnisse Rhein-Neckar Pokal 2010
ACHTUNG! Platzierung in der vorletzten Spalte

Startnummer Name Studio Ort Platzierung Punkte
Bikini Klasse
16 Yvonne Fleischmann SMASH Schorndorf
17 Nadine Wenz Body Planet Ludwigsburg
18 Stefanie Scholpp Body Planet Ludwigsburg
13 Nici Vo? Bodybuilding e. V. Walldorf 6 57
12 Jasmine David Powerhouse Ludwigsburg 5 53
14 Irina Akimov SMASH Schorndorf 4 46
15 Katrin Frank SMASH Schorndorf 3 25
11 Figen ?zdemir SMASH Schorndorf 2 18
10 Ramona Alb SMASH Schorndorf 1 17
Frauen Fitness Figur
19 Natalie Daniel BB Sportnahrung Oestrich-Winkel 4 40
21 Karin W?thrich Powerfood Schweiz Thierachen (CH) 3 30
20 Barbara Petridou SMASH Schorndorf 2 16
22 Sabrina Kolb Vitalife Tauberbischofsheim 1 14
Frauen I
38 Elke Winkler Outback Gym Mainz 1
Frauen II
14 Deniz Karaman Allstars-LZ Augsburg 3 45
12 Ira Bernstorf Time Fit Bad Laer 2 23
13 Ute ?bersch?r Body Planet Ludwigsburg 1 13
Junioren I
28 Sven Stehlig Fun & Fit Gerlingen 1
Junioren II
22 Patrick Ficca Herzog's Fitness & Gesundheit Ulm 1
Masters
44 Sven Hertler Olympic Esslingen
50 Thomas Wagner Body Gym Mannheim
47 Udo R?mhild Powerhouse Ludwigsburg 6 120
48 Reinhard Maier SMASH Fitness Park Schorndorf 2 46
51 Jerry Thielmann Outback Gym Mainz 1 30
Classic Bodybuilding
54 Ralf Beickler Body Gym Schopfheim
58 Marco Bergmann Powerhouse Ludwigsburg
61 Thomas Heim Powerhouse Ludwigsburg 6 101
56 Dimitrios Nikolaickis Finest Fitness Reutlingen 5 94
59 Markus Mannal Powerhouse Ludwigsburg 4 63
60 Jochen Hegele Powerhouse Ludwigsburg 3 61
55 J?rgen G?nzel SMASH Fitness Park Schorndorf 2 60
57 Alex Weigle Fitness Welt Offenbach 1 23
M?nner I
64 Marcus Ha?mann Einzelmitglied Karlsruhe 1
M?nner II
69 Sven Hertler Olympic Esslingen 6 120
71 Guiseppe Celico Powerhouse Ludwigsburg 5 94
72 Osman Gemrikli BodyGym Mannheim 4 73
70 Christoph Schmauder AC Weinheim Weinheim 3 70
73 Neriman Ismail Niyaz Finest in Fitness Esslingen 2 35
74 Jury Kruber Pro Genix Hockenheim 1 27
M?nner III
78 Sascha Jegler SMASH Fitness Park Schorndorf
80 Udo R?mhild Powerhouse Ludwigsburg
119 Thomas Koch BB Sportnahrung Oestrich-Winkel
81 Jens Schmiedl Fitness Welt Offenbach 6 106
79 Danny Claess Heracles Belgien 5 100
77 Marc Gracias SMASH Fitness Park Schorndorf 4 97
82 Srecko Levacic Powerhouse Ludwigsburg 3 50
118 Jerry Thielmann Outback Gym Mainz 2 42
76 Sabit Kelmendi SMASH Fitness Park Schorndorf 1 28
M?nner IV
124 Thomas Wagner BodyGym Mannheim
83 Stefan Scheil SMASH Fitness Park Schorndorf 6 96
86 Peter Laabs BodyGym Mannheim 5 93
125 Markus Edinger BodyGym Mannheim 4 93
85 Ahmet Ayabil Fitness Welt Offenbach 3 68
84 Michael Lindner Body Planet Ludwigsburg 2 36
87 Jochen Bohn Powerhouse Ludwigsburg 1 26
M?nner V
92 Gerd Conzelmann Powerhouse Ludwigsburg 4 73
89 Reinhard Maier SMASH Fitness Park Schorndorf 3 50
88 Oliver Laslo MAXX Stuttgart 2 45
91 Markus Hoppe Powerhouse Ludwigsburg 1 30
Gesamtsieg Junioren: Patrick Ficca
Gesamtsieg M?nner: Neriman Ismail Niyaz
Quelle: BWBF.de

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Rhein Neckar Pokal Jury Kruber
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Frauen Bodybuilding zurück beim Mr. Olympia 2020
Seit 2014 nicht mehr im Programm


Mr. Olympia 2019 - Brandon siegt!
Flashreport mit TOP 5 Analyse


Mr. Olympia 2019 - Halbzeit - Flashreport
Wer wird Titelträger Nr. 15?


Franco Columbu stirbt mit 78 Jahren
07.08.1941 - 30.08.2019


Macht Ultimate Nutrition dicht?
Gerüchte um Traditionshersteller


Brust-Training mit Dominik Dörfl
4 weeks out of Navplio Classic