Patrik Baboumian wird Europameister | Body-Xtreme 

Sonntag, 10 06 2012

Patrik Baboumian wird Europameister

Raw-Powerlifting EM (GPA) in Finnland

Strongman Patrik Baboumian stieg vor 6 Wochen in die Vorbereitung ein und konnte sich soeben in Finnland den Titel des Europameisters holen.

Dabei sah es zunächst alles andere als rosig aus: Nach der Ankunft hatte Patrik mit gesundheitlichen Probleme zu kämpfen und brach in der ersten Disziplin an der Kniebeuge zusammen. Trotzdem holte er sich mit einem zuvor gültigen Versuch mit 300kg den neuen Europarekord, musste jedoch die Disziplin abbrechen und deutlich unter seiner Trainingsbestleistung von 360kg abschließen.

Patrik biss sich weitere durch den Wettkampf und holte noch weitere 200kg zur Wertung im Bankdrücken.

Bei der letzten Diszipllin, dem Kreuzheben, gabs ebenfalls einen holprigen Start, der erste Versuch mit 300kg war ungültig. Grund: Patrik zog locker hoch, hatte aber keine Schuhe an, die laut Reglement vorgeschrieben waren.

Im letzten Versuch zog er zum Abschluss 330kg und konnte den Wettkampf damit mit der Tagesbestleistung von insgesamt 830kg abschließen.

In unserer Videobox unten könnt Ihr Euch Patrik?s letzten Versuch und ein kurzes Interview nach seinem Sieg ansehen, weitere Videos folgen.

Weitere News zur Raw-Powerlifting Europameisterschaft HIER

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Strongman Patrik Baboumian Raw Powerlifiting Powerlifting Europameisterschaft 2012
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Werbung

Weitere News

Murat Demirs Rat an vegane BXR Teilnehmerin
Schau Dir die Fleischmütze mal an!


Body-Xtreme Revolution - Vorentscheid Ost - Die Jury
Die Jury am Sonntag für Dresden


USA Update - Hides 2. Streich?
Holt Yamagishi 2. Titel, Jays Vorsätze und weitere News


Tuesday Time Travel - Roland Cziurlok
Sein Comeback 2011


Marius Strumpen: Offsesason-Training mit 126kg
Nächsts Ziel: Frühjahrsaison 2017


Body-Xtreme Revolution - Vorentscheid West - Die Frauen
Video von den Teilnehmerinnen in Münster