New York Pro 2012 - Bericht | Body-Xtreme 

Montag, 21 05 2012

New York Pro 2012 - Bericht

Sieg für Cedric McMillan & Kevin English - Sami Al-Haddad bei Pro-Debut auf Platz 2!

Vor einigen Stunden ging ein denkwürdiger New York Pro Abend zu Ende, mit einem, vielleicht erwarteten Sieger, aber mit einem überraschenden Zweitplatzierten. Bei 212 fast das gleiche Spiel. Aber der Reihe nach...

Die offene Klasse machte ja auf sich aufmerksam, weil gleich 4 Rookies den Sprung ins Haifischbecken wagten, und allesamt waren als Amateure Hochkaräter. So wollte Mr. USA Steve Kuclo, Mr. North American Juan Morel, Heavyweight Mr. USA Jon Delarosa und Masters Mr. North American Sean Allen nun endlich angreifen. Sean Allen ist ein Riese und war neben Johnny Jackson der älteste Teilnehmer. Leider waren das auch seine beiden Achillesfersen an diesem Wochenende. Durch die Grösse muss er immer mehr drauf packen, aber seine Form und Linie bewahren. Das Alter zeigte sich aber leider auch in der Muskelfrische. Er war gut in Form, aber man sah auch das ein wenig Qualität und Fülle fehlte. Für ihn reichte es daher nur zum 10ten Platz.

Bei Jon Delarosa sah es da schon anders aus. Im Vergleich zum Amateur brachte er qualitative Muskelzuwächse, ohne aber seine Linie und Form zu verlieren. Seine Brust könnte aber noch etwas Fleisch gebrauchen und die Beine etwas mehr Schwung. Der Rücken könnte die Details noch ein wenig mehr hervorbringen und etwas mehr Fülle zeigen. Sollte er dann immernoch seine Linie bewahrt habe, steht einer erfolgreichen Karriere nichts im Weg. Als Debut aber sehr beachtlich und mit dem schliessendlich 5ten Platz hat er auch die Top 5 geknackt.

Juan Morel ist etwas grösser als Jon, mit ebenfalls einer sehr schönen Linie, und machte einige Tage vorher von sich reden, als er mit 306kg Kreuzheben machte. Seinem Rücken tat dies keinen Abbruch. Er war breit, schön geschwungen und auch detailiert. Der untere Teil des Körpers fiel dann aber ab und wirkte etwas weich und weniger voll, ohne Separationen. Dies störte ein wenig den Gesamteindruck. Dieser war von vorn aber sehr schön. Gesegnet mit einem X-Frame zeigte er sich gut vorbereitet. Die Front-Lat Pose ist sehr gut,aber bei den restlichen Posen sieht man, das er noch ein wenig mehr Gesamtvolumen benötigt um seine Form, durch seine Grösse auch gut zur Geltung zu bringen. Sehr ordentlicher Einstand und als Belohnung gab es den 4ten Platz.

Mr. USA Steve Kuclo war mit sehr viel Rückenwind nach New York gekommen. Durch die Unterstützung von Hany Rambod und seinem Talent plus richtige Grösse, war dies auch nicht ungerechtfertigt. Er vereint Struktur, Linie und auch puplicity in einer Person. Seine Form war zum prejudging ok, aber zum Abend verbesserte er sich stark und verband im gesamten Form, Linie und Härte am besten zu einem Paket. Alles sieht sehr geschwungen aus, wobei nichts direkt hervorsticht. Das Gesamtpaket, die Konditionierung ist sein grosses Plus. Im Rücken kann er jedoch noch etwas mehr Breite vertragen und die obere Brust weiter verbessert werden. Das Gesamtpaket war aber von allen Rookies bei ihm am besten und liess keinen Zweifel an Platz 3. Super Einstand!

Auf den zweiten Platz kam eine Überraschung. Johnny Jackson erlebt derzeit seinen zweiten-dritten Frühling. Bei der Fibo schon überragend gewonnen und anschliessend in Madrid hervorragender Zweiter, wusste man nicht genau wie manihn einordnen sollte auf Grund der vielen Strapazen und des vielleicht Harmoniedefizits in Ober und Unterkörper. Aber sein Oberkörper wird grösser und besser den je. Noch dazu bring er auch noch eine gewisse Härte mit, auch wenn die Rückenansicht hier etwas abfällt. Seine Brust, Schultern, Arme, einfach alles im Frontoberkörper ist riesig und schier unglaublich! Der Rücken ist breit und dicht, bepackt mit riesigen Muskelsträngen. Wahnsinn! Der Unterkörper ist gewohnt schwächer, Waden fast nicht vorhanden und der Quadrizepsschwung ist auch eher normal, aber er schafft es nun mittlerweile in die Beine eine gewisse Härte reinzubringen. Dieses Gesamtpaket sorgtefür die Überraschung und den verdienten zweiten Platz in New York for all den Jungspornen.

Das unschlagbarste Paket an diesem Abend brachte aber der National Champion von 2009, Europa Super Show Sieger von 2011 und der 11platzierte den 2011 New York Pro...Cedric McMillan. Er war nach dem 11.Platz 2011 fast verschwunden und viele schrieben ihn auch ab. Dann startete er die Arbeit mit Chris Aceto und plötzlich war er für New York angemeldet. Vom ersten Schritt auf die Bühne bis zum letzten Schritt von der Bühne, war allen klar, das er der New York Pro Champion 2012 sein wird. Er vereinigte alle Faktoren der anderen Teilnehmer in seiner Person. Cedric war bestückt mit runden, vollen Muskeln, Definition, einem breiten, dichten Rücken, Härte von vorn wie auch von hinten, und das alles vereint in einem wunderbaren x-shape. Die Beine und Arme waren riesig und Querstreifen darin versehen. Die Brust war rund und voll, und die Beine von allen Seiten eine Augenweide. Dieses Gesamtpaket war einfach nicht zu schlagen und er wurde mit Abstand, eindeutiger Sieger der New York Pro 2012. Er ist weiterhin für den Olympia qualifiziert und wenn er diese Form erreicht oder noch etwas drauf packt, dann ist er ein sicherer Top 6 Kandidat und wer weiss was geht noch...

Ergebnisse New York Pro 2012

1. Cedric McMillan
2. Johnnie Jackson
3. Steve Kuclo
4. Juan Morel
5. Jonathan Delarosa
6. Vaughn Ettienne
7. Tomas Bures
8. Mohammed Touri
9. Jeff Long
10. Sean Allan
11. Wendell Floyd

Die 212 Klasse

Bei den 212 war es ebenfalls sehr spannend und endete mit einer Überraschung. Die meiste Hoffnung auf den Sieg machte sich Jose Raymond, gerade auch weil Kevin English erst bei den grossen Jungs starten wollte. Er betonte zwar immer das er immer gegen Kevin antreten möchte um ihm zu zeigen wo es lang geht. Sami al Haddad sagte schon bei der Fibo, das er in New York angreifen möchte und sich viel ausrechnet. Kevin English machte nach Bekanntgabe seiner 212 Teilnahme, keinen Hehl daraus, den Sieg holen zu wollen. Marco Rivera machte sich zwar ebenfalls Hoffnungen, aber dieses Lineup würde es nicht einfach machen.

Marco war gut in Form, vielleicht noch ein ticken besser als eine Woche vorher in Shreveport wo er 2ter wurde. Ihm fehlt es aber an Masse und Dichte, was aber nicht weiter schlimm ist, da er erst am Anfang seiner Karriere ist. Aber für ihn reichte es für Platz 4. Jose Raymond war eine Woche vorher schon in Shreveport aktiv und zeigte nun hier in New York eine seiner Besten Form. Er war wieder gewohnt hart und zeigte sein grainy look. Neu ist seine Mitte, wo er die Vakuumpose in sein Posing integriert hat und so seine Aussehen stark verbessert hat. Seine Arme waren verbessert aber seine Brust könnte etwas voller sein, gerade von der Seite gesehen. Durch den Umstand das zwei Athleten einfach eine bessere Form an diesem Tag, kam er nicht über den 3ten Platz heraus.

Die Überraschung des Tages war Sami al Haddad. Er war in der Form seines Lebens! Seine Muskeln waren voll und rund, die Härte und Definition war auf den Punkt und die Konditionierung 1A. Nur der etwas strukturelle Nachteil seines hohen Latansatzes, trübten ein wenig das Bild. Man sah ihm aber an, das er mit Spass und Laune bei der Sache war. Die Freude sprang einfach von ihm auch auf die Fans über, und so holte er sich den verdienten 2ten Platz, wenn gleich auch der Sieg möglich gewesen wäre,und musste nur einem Mann weichen...

Kevin English holte sich den Sieg. Einen Sieg über den man sich auch streiten könnte, denn man hat ihn auch schon besser gesehen. Es sah so aus, als wenn dieses auf und ab für das Gewichtslmit, nicht spurlos an ihm vorüber gegangen ist. Er war wie immer sehr hart und sah freaky aus, aber seine Lats und der Rücken waren auch schon besser. Die Arme riesig und die Beine ausladend und voll. Grainy look wie Jose aber bei langem nicht die Gesamtform wie Sami. Er schaffte es trotzdem die Kampfichter zu überzeugen und holte sich um 4ten mal den New York Pro Titel. Glückwunsch!

Ergebnisse New York Pro - 212 Klasse

1. Kevin English
2. Sami Al-Haddad
3. Jose Raymond
4. Marco Rivera
5. Guy Cisternino
6. Mboya Edwards
7. Raul Carrasco
8. Nathan Detracy
9. Milton Holloway, Jr.
10. Panexce Pierre
11. Luis Santiago
12. Luis Santa
13. Noar Ziv

Alle Bilder von unserem Partner RxMuscle.com
Artikel von unserem Teammitglied Christian

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

New York Pro
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Werbung

Weitere News

Arnold Brazil und Charlotte Pro - Flashreport
Lukas gewinnt in Brasilien, Nico holt Platz 3 bei Pro Debüt in Charlotte


BXR Finale, Deutsche Jugend & Newcomer Meisterschaft - Tag 1
Bilder, Video & Ergebnisse vom Samstag


Früherer Top Profi Melvin Anthony in Haft
Zu 10-jähriger Haftstrafe verurteilt


USA Update - Arnolds Überangebot?
Shawn kritisiert Verwässerung der Arnolds und weitere News


HARD BODY RADIO - FIBO Fieber vorbei?
Unser Rückblick auf die diesjährige FIBO


EM Quali 2017
Fotos, Videos und Ergebnisse