Mr. Olympia 2009 - Jay Cutler holt Titel zurück | Body-Xtreme 

Sonntag, 27 09 2009

Mr. Olympia 2009 - Jay Cutler holt Titel zurück

Branch Warren auf 2, Dexter Jackson nur 3.

Die Sensation ist perfekt ! Jay Cutler hat sich den Mr. Olympia Titel zurück geholt, nachdem er im letzten Jahr von Dexter Jackson entthront wurde. Gingen viele im letzten Jahr noch davon aus, dass seine Karriere sich damit dem Ende neigt, kam er diesmal in seiner bisher besten Form und schrieb Geschichte. Er holte sich die Sandow Siegerstatue zurück , die er im Jahr zuvor verloren hatte.

Branch Warren, den soweit vorn fast niemand auf seiner Rechnung hatte, hatte sicherlich die "höchste spezifische Dichte" aller Teilnahmer, indem er auf seinen kleinen Körper so unglaublich viel an Muskulatur stapelt. Seine Form war herausragend.

Dexter Jackson trat wie gewohnt in rasiermesserschafer Härte, konnte aber nicht vom "Mr. Olympia Bonus" profitieren. Nachdem die Judges im letzten Jahr mit dem Sieg von Jackson eine neue Richtung einschlagen wollten, sieht es in diesem Jahr danach aus, als wollte man diesen Weg wieder korrigieren.

Kai Greene darf sich zukünftig als "vielleicht nächster Mr. Olympia" bezeichnen, bringt er doch alles mit, um all die anderen Jungs hinter sich zu lassen. Er konnte jedoch nicht ganz die Form vom Frühjahr erreichen, seine Form wurde aber zunehmends besser, je länger die Show andauerte.

Phil Heath auf Platz 5 wird sicherlich nicht die Platzierung sein, die die Fans erwartet und er sich gewünscht hatte. Phil lief im Verlauf der Veranstaltung zu - seine Form wurde schlechter. Da er ohnehin durch seinen rechten schmalen Knochenbau benachteiligt ist, muss er mit super Härte an den Start gehen um gegenüber den anderen Jungs voll Punkten zu können. Vielleicht war der Druck zu groß, nachdem er im Vorfeld schon als nächster Mr. Olympia gehandelt wurde. Es hieß, er habe einen Magen-Darm Virus.

Viktor Martinez war hier auch hinter seinen Möglichkeiten. Wie im Frühjahr war die Linie sehr gut, aber die Form einfach nicht auf den Punkt. Gerade die Beine fielen formmäßig im Vergleich zu den anderen Finalisten böse ab.

Ronny Rockel trat in der besten Form seines Lebens an. Nachdem er über so viele Jahre immer wieder unterbewertet wurde, bekam er nun die Aufmerksamkeit, die ihm zustand. Das schlug sich auch gleich in seiner Platzierung auf Rang 7, knapp am Finale vorbei, wieder. Er kann zufrieden sein.

Nicht gut sah es dagegen für die anderen deutschen Jungs aus.

Dennis Wolf lag nicht im Timing. Keine Spur von der Form, mit der er 2007 im Finale einschlug und sich als zukünftiger Mr. Olympia empfahl.

Markus Rühl zeigte mit geteiltem Beinbizeps eine seiner besseren Mr. Olympia Conditions, aber in diesem Feld werden natürlich auch seine Strukturschwächen böse bestraft.

Ergebnisse Mr. Olympia 2009

1. Jay Cutler
2. Branch Warren
3. Dexter Jackson
4. Kai Greene
5. Phil Heath
6. Viktor Martinez
7. Ronny Rockel
8. Toney Freeman
9. Hidetada Yamagishi
10. Moe El Moussawi
11. Melvin Anthony (tie)
11. Silvio Samuel (tie)
13. Gustavo Badell
14. Dennis James
15. Markus Rühl
16. Troy Alves
16. Darrem Charles
16. Martin Kjellstrom
16. Bill Wilmore
16. Dennis Wolf
16. Joel Stubbs
16. Michael Kefalianos
16. Ahmad Haidar

Weitere Links zum Mr. Olympia 2009

Videos der Pressekonferenz und der Vorwahl
Bilder der Vorwahl auf Flexonline

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

olympia 2009 profi
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Frauen Bodybuilding zurück beim Mr. Olympia 2020
Seit 2014 nicht mehr im Programm


Mr. Olympia 2019 - Brandon siegt!
Flashreport mit TOP 5 Analyse


Mr. Olympia 2019 - Halbzeit - Flashreport
Wer wird Titelträger Nr. 15?


Franco Columbu stirbt mit 78 Jahren
07.08.1941 - 30.08.2019


Macht Ultimate Nutrition dicht?
Gerüchte um Traditionshersteller


Brust-Training mit Dominik Dörfl
4 weeks out of Navplio Classic