Mr. Olympia 2017 - Finals Report | Body-Xtreme 

Sonntag, 17 09 2017

Mr. Olympia 2017 - Finals Report

Phil Heath holt Titel Nr. 7

Phil Heath hat sich die Butter nicht vom Brot nehmen lassen und erschien prall und rund sowie auf den Punkt in Form. Im Vergleich zu den Vorjahren konnte er sich insbesondere auch nochmal im Beinbizepsbereich verbessern. Zwar zirkulieren einige Bilder im Internet, die Probleme mit Phil Heaths Mittelpartie suggerieren, jedoch sind die Shots jeweils außerhalb der Posen gemacht, zum Teil auch beim tiefen Einatmen nach den Vergleichen, sodass dies auch keine Relevanz für die Bewertung hatte. Mit No.7 zieht er damit an Mr. Olympia Titeln mit Arnold gleich.

Big Ramy ist zwar fleißig am Reifen, aber ihm fehlt einfach an verschiedenen Stellen wie im Rücken die letzte Qualität um Phil Heath zu schlagen - wenn er dran bleibt könnte es jedoch irgendwann knappen. Immerhin konnte er sich einen Vize-Mr. Olympia Titel erposen.

William Bonac hat auf seine Knochenstruktur einen Hammerkörper aufgebaut. Er hat so viele Muskeln, ist hart und sieht trotz allem noch sehr ausgewogen aus. Seine vollen Muskelbäuche sind einfach schön anzusehen. Ein toller 3. Platz für Ihn!

Dexter Jackson bliebt ein Phänomen: Platz 4 mit 48 (!) Jahren kann er immer noch mit den Jungs ganz oben mithalten. Er leistet sich einfach keine Schwäche. Er ist immer in Form und perfekt vorbereitet - und scheint nicht älter zu werden.

Für Shawn Rhoden, der den Sieg angepeilt hat, kann man das Wochenende als Enttäuschung bezeichnen. Wenn er nicht die letzte Härte bringt, wirkt er einfach nicht. Bereits am Freitag war deutlich, dass hier noch eine Schippe für ganz vorne fehlt.

212 Klasse

Flex Lewis sicherte sich erneut den Sieg, wobei diese Vorbereitung die schwierigste war. Vor einigen Wochen verstarb sein Freund Dallas McCarver, hinzu kam letzte Woche der schwere Hurrikan Irma, der auch über Flex Heimatstadt Boca Raton in Florida hinweg zog. Er meisterte trotzdem alles und gewann verdient.

Ronny Rockel in der 212 Klasse hatte leider den Einzug in die TOP5 verpasst, obwohl er durchaus mit Derek Lunsford mithalten konnte.

Schaut Euch unten das Wrap Up mit IFBB Pro Murat Demir und Eric Bernier an.

Alle Ergebnisse, Videos und jede Menge Fotos findet Ihr nachfolgend und auf unserem Youtube Channel!

Bilder | Videos Mr. Olympia 2017
 
Für Fotos HIER KLICKEN


Videos Mr. Olympia 2017
Die Berichterstattung wird präsentiert von

Werbung

Ergebnisse Mr. Olympia 2017

Mens Open Bodybuilding

  1. Phil Heath
  2. Big Ramy
  3. William Bonac
  4. Dexter Jackson
  5. Shawn Rhoden
  6. Roelly Winklaar
  7. Nathan De Asha
  8. Brandon Curry
  9. Josh Lenartowicz
  10. Cedric McMillan
  11. Lionel Beyeke
  12. Lukas Osladil
  13. Maxx Charles
  14. Johnny Jackson
  15. Gerald Williams
  16. Victor Martinez
    Michael Lockett
    Jeff Beckham

212 Mens Bodybuilding

  1. Flex Lewis
  2. Ahmad Ashkanani
  3. Jose Raymond
  4. David Henry
  5. Derek Lunsford
  6. Milan Sadek
  7. Ronny Rockel
  8. Charles Dixon
  9. Shaun Clarida
  10. Ricardo Correia
  11. Kim Junho
  12. Nam Cho

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Mr. Olympia 2017
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Werbung

Weitere News

USA Update - Volle Pulle
Big Ramy pumpt 240kg weg, Josh motivert und weitere News


Konzept - Dein Weg auf die Bühne
Starte deine Wettkampf-Karriere mit Body-Xtreme Revolution


Shawn Perine erliegt überraschend Krebsleiden
Chefredakteur der Mens Fitness,Muscle&Fitness,Flex,Muscle&Fitness Hers


USA Update - Sie könnens nicht lassen
Posedown von Kai und Jay, ROMANtik auf der Schlachtbank, Calums Bizepsriss bei 405lbs uvm.


Ronnie Coleman - wieder grössere OP geplant
6 Monate kein Training danach


Das Schulter-Battle - bis es brennt und darüber hinaus
Manuel Dietz vs. Alexander Westermeier