Military Press | Body-Xtreme 

Samstag, 24 07 2010

Military Press

Frontdrücken = Military Press ?

Bei der Military Press handelt es sich um eine Übung aus dem Training von Soldaten. Dabei wird das Gewehr mit einer Hand an jedem Ende gefasst, und vor dem Kinn über den Kopf gehoben. Als Bodybuilder wird am eher zu einer Langhantel greifen :-)

Die Ausgangsposition befindet sich auf Höhe des Schlüsselbeins, also vor dem Kinn. Die Hantel wird danach nach oben über den Kopf gedrückt.

Was ist der Unterschied zum Frontdrücken? Der Rücken ist durch keine Hantelbank gestützt. Die Übung wird überwiegend in der stehenden Ausführung als Military Press bezeichnet, wobei auch eine Variante im Sitzen jedoch ohne Rückenlehne akzeptiert wird.

Beteiligte Muskeln

- Vordere und seitliche Schulter
- Trizeps
- Obere Brust
- Trapezius

Darüber hinaus ist Military Press eine hervorragende Übung zum Training der Rumpfstabilisatoren. Wichtig ist, dass man keinen übermäßigen Schwung aus den Beinen holt.

Hier ein Link mit einer Animation der Übung ( Stand 24.07.2010 )

Bei den Strongman gibt es eine Übung mit ähnlicher Ausführung genannt Loglift oder Baumstammstemmen. Die Ausführung mit dem Stahlohr ist natürlich wesentlich schwieriger, insbesondere da hier umgesetzt wird, nachdem das Gewicht vorher vom Boden hochgehoben wird, währendem man bei der Military Press mit der Langhantel auf der Brust startet, zum Beispiel aus dem Kniebeugenständer heraus.

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Military Press
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!
Werbung


Werbung

Weitere News

Anmeldung - Body-Xtreme Revolution
Starte jetzt deine Revolution


Ablauf - Body-Xtreme Revolution
Dein Weg auf die Bühne im Detail


Int. Deutsche Meisterschaft 2016 - Das Bankett
Athleten plus Zucker und Alkohol = ...


Carstens Kommentar zur XXL Trinkgallone
Werbeinformation


USA Update - Schöne Bescherung
The Unbelievable remastered,Roelly schließt gut ab und weitere News


HARD BODY RADIO - Griechischer Skandal
Weitere Infos direkt aus Griechenland