Mike Matarazzo - Der Legendenbezwinger | Body-Xtreme 

Dienstag, 05 08 2014

Mike Matarazzo - Der Legendenbezwinger

Sein Triumph 1991 über Wheeler, Cormier und Coleman

Mike Matarazzo war ursprünglich Boxer kam dann allerdings Ende der 80er mit Bodybuilding in Berührung und wurde schnell der erster Massefreak, wie nach Ihm in den 90ern noch einige Folgen sollten.

1989 gewann er die Venice Beach Classic und konnte schließlich bei der NPC USA 1991 das Schwergewicht sowie den Gesamtsieg und damit die Pro Card gewinnen. Dabei verwies er Flex Wheeler auf den 2. Platz und auch große Namen wie Chris Cormier und Ronnie Coleman kamen erst hinter Ihm.

Er nahm sogar noch im selben Jahr 1991 aufgrund einer Sondereinladung am Mr. Olympia teil, konnte allerdings keine Platzierung erreichen.

Seine Arme und Waden waren riesig und er trat bei der überwiegenden Zahl der Wettkampf auf "in Shape" an, jedoch hatte er auch eine Reihe von strukturellen Problemen. Insbesondere im Rücken, der in den 90er-Jahren die Wettkämpfe entschied, hatte er erheblich Defizite.

Sein Posing bestand in der Regel aus drei Posen: Doppelbizeps von vorne, seitliche Brustpose und Most-Muscular.

In einem Interview erklärte er, dass er sich bei dem Training für bestimmte Muskelpartien sogar noch zurückhalten muss und aufpassen muss, nicht zu massiv zu werden, um die Symetrie nicht komplett aus dem Ruder laufen zu lassen. Seine Ansicht nach hätte er aber schon Anfang der 90er problemlos 135kg bringen können.

Seine besten Platzierungen hatte er mit zwei 2.Plätzen jeweils in Kanada, kam aber ansonsten selten über das Mittelfeld hinaus. Sein letzter Wettkampf war der Mr. Olympia 2001 wo er Platz 21 belegte.

Allerdings hat er auch mit ernsthaften gesundheitlichen Auswirkungen zu kämpfen, so wurde er bereits zweimal am Herz operiert, musste daraufhin seine sportliche Karriere beenden und arbeitete seitdem als Kautionsagent. Aktuell liegt er seit dem 03. August erneut wegen Herzproblemen auf der Intensivstation, nachdem er zuletzt nur noch eine 20% Herzfunktion gehabt haben soll.

Wir wünschen an der Stelle Gute Besserung und möchten die aktuelle Serie mit Zitaten von Mike Matarazzo abschließen:

Oh, god, where do I begin? I'd have to say that everything that led to my heart problem began the minute I started getting serious about competitive bodybuilding. In order to get bigger, I'd eat five, six, seven pounds of red meat a day, no vegetables. And I'd stay away from fruits because of their sugar.[8]
Worst were the chemicals. I have so many memories of being alone in a hotel room the week, five days or two days before a contest, and doing unspeakable things to my body—steroids, growth hormones, diuretics—anything and everything that we as bodybuilders do to achieve a certain look.
It has affected my whole life, so to all those guys who are on an eternal quest to have 21" arms and 20" calves, and who are so vain about their never-say-die attitude, I say, "Change your attitude." Worry about keeping that body of yours as healthy as possible, because it's going to have to last you not just through your next contest or to the end of your bodybuilding contract, but for a long time. And a long time for a human being is nothing. It goes by real quick, even quicker when your health is gone and you have nothing to stand live for.[9]

Schaut Euch unten das Video von Mike Matarazzo bei der NPC USA 1991 an.

Mehr aus unserer Rubrik Tuesday Time Travel findet Ihr HIER, sowie jeden Dienstag neu auf Body-Xtreme.de


Stichworte in diesem Artikel

Tuesday Time Travel Mike Matarazzo NPC USA 1991
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Arnold Classic 2020 - Flashreport
William Bonac holt sich zweiten Sieg


FIBO im April wegen CORONA Virus abgesagt
Neuer Termin in 2. Jahreshälfte gesucht


Dexter Jackson und sein letzter Mr. Olympia
The Blade auf Abschiedstour


Mr. Olympia Wochenende und Muscle and Fitness verkauft
Event und Magazin haben neuen Besitzer


Ronnie Coleman - wieder Operation...
Diesmal Eingriff an der Hüfte


Die ersten Termine 2020 stehen fest
Die ersten Termine fürs neue Jahr