Marius Strumpen: Offsesason-Training mit 126kg | Body-Xtreme 

Montag, 16 01 2017

Marius Strumpen: Offsesason-Training mit 126kg

Nächsts Ziel: Frühjahrsaison 2017

Marius Strumpen hat schon viele Sportarten ausprobiert: Snooker, Fußball, Tennis, Tischtennis...

So richtig "angekommen" ist er aber erst beim Bodybuilding - zum Glück für die Bodybuilding Welt. Das erste mal in Erscheinung trat er 2015, als er sich mit 19 Jahren den Sieg in der Juniorenklasse 2, den Junioren Gesamtsieg und den 2. Platz in der Männerklasse 4 der NRW Meisterschaft holte und sich bei der Junioren DM einen Finalplatz sicherte. Schon damals fiel seine Masse auf, auch wenn die Form noch nicht optimal war.

Im Herbst 2016, zum Zeitpunkt unseres Videos, brachte Marius nach gut 4 Jahren Training und mit 21 Jahren 126kg bei 181cm auf die Waage. Dies steigerte sich bis zum Jahreswechsel noch auf 129kg um dann die Vorbereitung auf die Frühjahrssaison 2017 zu starten.

Sollte es ihm gelingen, seine Masse trocken auf die Bühne zu bringen, dürfte er einigen das Leben schwer machen, die ihn bisher noch nicht auf dem Schirm hatten. Dass er es absolut ernst meint und immer 110% gibt, konnte man schon beim Videodreh im Iron Home Cologne sehen, bei dem er eigentlich erkältet war, dieses aber trotzdem unbedingt durchziehen wollte. Und auch trotz verantwortungsvollem Job im eigenen Familienunternehmen, steckt Marius beim Sport keinen Zentimeter zurück.

Man darf also auf das Ergebnis im Frühjahr gespannt sein. Von der massiven Ausgangssituation könnt ihr euch in unserem Video einen kurzen Eindruck verschaffen.

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Marius Strumpen
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Werbung

Weitere News

Tuesday Time Travel: Ronnie Coleman 1994
The King beim Powerlifting


Shawn Rhoden nicht bei Arnold Classic 2018
Medizinischer Notfall zwingt Ihn zur Absage


Vivien Pfister wird 1. Deutsche IFBB Elite Pro Athletin
Profidebüt am 22. März in Griechenland


USA Update - Arnold Endspurt
Die 212er und Open Jungs im Monat vor der Arnolds


Zeitreise - Ronnie Coleman bei der Arnolds Classic 2001
Die beste Form seiner Karriere?


USA Update - Von Klinik und Comeback
Colemans OP und Comeback von Dennis Wolf