Manfred H. wegen fahrlässiger Tötung und Fahrerflucht vor Gericht | Body-Xtreme 

Donnerstag, 13 03 2014

Manfred H. wegen fahrlässiger Tötung und Fahrerflucht vor Gericht

Angeblich Biker 300m weit mitgeschliffen

Manfred H. war einst Zweiter beim Contest "stärkster Mann der Welt" und stand sogar im Guinessbuch der Rekord mit dem damals dicksten austrainierten Oberarm der Welt (67cm). Im Straßenverkehr scheint er allerdings nicht glücklich unterwegs zu sein:

Seine internationale Karriere wurde zunächst kurz unterbrochen, als er sich mehrere Knochenbrüche bei einem Autounfall zuzog. Danach trat er unter anderem auch bei Wetten, dass...? auf, musste dann aber seine Karriere nach einem Motorradunfall beenden.

Nun steht er in Landau wegen fahrlässiger Tötung und Fahrerflicht vor Gericht. Laut der Presseberichten soll er nachts an einer gesicherten Unfallstelle einen dort verunglückten Biker überrollt und 300m mitgeschliffen haben. Der Biker starb darauf im Krankenhaus.

Angeblich wollte er flüchten, weil er ohne Führerschein unterwegs war. Den hatte er wegen Trunkenheit am Steuer verloren.

Vor Gericht sagte Manfred H. aus, dass er den 16-jährigen Biker nicht gesehen haben. Laut Medienberichten soll die Unfallstelle abgesichert gewesen sein, außerdem waren zwei Fahrzeuge mit eingeschalteten Warnblinklicht abgestellt.

Der Prozess wurde zunächst vertagt.


Stichworte in diesem Artikel

Gericht
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Jenny Kurth holt IFBB Elite Pro Card
Nach DM und EM Titel der nächste Erfolg


Franziska Lohberger holt IFBB Elite Pro Card
Nach dem DM-Sieg in der Vorwoche


IFBB Pro Paul Poloczek verstirbt
Er wurde nur 37 Jahre alt


Paul Poloczek - Seine Entwicklung
Vom Junior 2005 bis zum Arnold Amateur Gesamtsieger 2017


Deutsche Meisterschaft 2022 - Rückblick
Wrap-Up mit den IFBB Pros a.D. Becht und Milazzo


Deutsche Meisterschaft 2022 - Bilder, Ergebnisse, Videos
Fünf neue IFBB Elite Profis