Tuesday Time Travel - Kevin Levrone | Body-Xtreme 

Dienstag, 06 09 2016

Tuesday Time Travel - Kevin Levrone

Kann er an frühere Form anschließen?

Der Mr. Olympia rückt mit Riesenschritten näher und besonders gespannt ist man auf das Comeback von Kevin Levrone. 13 Jahre Wettkampfpause und nunmehr im stolzen Alter von 52 Jahren hat sich Kevin nicht nur zu einem Comeback entschlossen: Er will auch gewinnen!

Hier scheiden sich die Geistern. Während Shawn Ray ihn schon abschreibt, ist sich Dave Palumbo sicher, dass der Mr. Olympia Gewinner 2016 Kevin Levrone heißen wird.

Tatsächlich entstammt Kevin aus einer ganz anderen Profigeneration. Statt 3D-Look, zählte vor allem Härte und Definition. Schaut Euch dazu die beiden Video unten an, die Kevin in seinem vielleicht besten Jahr 1995 zeigen.

Er wurde beim Mr. Olympia 1995 nicht nur Zweiter hinter Dorian, sondern gewann auch einige Grand Prix Shows im Anschluss, wie zum Beispiel in Russland.

Neben seinem Body war er berühmt für seine Präsentation. Sein Posing brachte ihm den Spitznamen "The Cat" ein, da er geschmeidig wie auf Samtpfoten von einer Pose zur nächsten überging. Schaut Euch dazu das folgende Kürvideo an, darunter geht es weiter im Text.

Kevin Levrone bewies im Laufe seiner Karriere auch, dass er - ganz echter Champion - auch Rückschläge wegstecken konnte. Kevin wurde 1992 ebenfalls Zweiter hinter Mr. Olympia Dorian Yates. Im Frühjahr 1993 zog er sich jedoch eine schwere Brustverletzung zu. Er hatte Glück, dass sein behandelnder Arzt überzeugt davon war, dass man einen Profibodybuilder nicht einfach Aufschneiden könnte, da ansonsten eine Riesennarbe den ästhetischen Look zerstören würde.

"Es war wie am Gesicht von Cindy Crawford zu operieren", sagte sein damaliger Arzt Dr. Kevin D. Tetsworth.

Im Anschluss durfte Kevin 3 Monate lang nicht einen Arm bewegen. Als er schließlich seinen Arm wieder mobilisieren durfte, war der Mr. Olympia 1993 gerade mal 10 Wochen entfernt. Kein Grund für Kevin den Wettkampf abzusagen.

Nach 3 Monaten Trainingspause reichten Ihm 10 Wochen, um nach so einer schweren, karrierebedrohenden Verletzung immerhin auf Platz 5 beim Mr. Olympia 1993 zu landen.

Nachdem Kevin 13 Jahren Wettkampfpause und damit Bedenkzeit hatte, kann man sich sicher sein, dass er sich den richtigen Zeitpunkt auswählte, um beschwerdefrei sein Comeback angehen zu können.

Wir sind mehr als Gespann auf das Duell Kevin Levrone vs. Phil Heath und sind mit Body-Xtreme live vor Ort zum Mr. Olympia 2016 in Las Vegas.

Mehr aus unserer Rubrik Tuesday Time Travel findet Ihr HIER.


Stichworte in diesem Artikel

Tuesday Time Travel Kevin Levrone
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Arnold Classic 2020 - Flashreport
William Bonac holt sich zweiten Sieg


FIBO im April wegen CORONA Virus abgesagt
Neuer Termin in 2. Jahreshälfte gesucht


Dexter Jackson und sein letzter Mr. Olympia
The Blade auf Abschiedstour


Mr. Olympia Wochenende und Muscle and Fitness verkauft
Event und Magazin haben neuen Besitzer


Ronnie Coleman - wieder Operation...
Diesmal Eingriff an der Hüfte


Die ersten Termine 2020 stehen fest
Die ersten Termine fürs neue Jahr