Body-Xtreme Jahresrückblick 2016 | Body-Xtreme 

Samstag, 31 12 2016

Body-Xtreme Jahresrückblick 2016

Volle Hallen, volle Klassen

Das Jahr 2016 zeichnete sich vor allem durch den weiterhin anhaltenden Trend von einer wachsenden Zahl von eisenbegeisterten Aktiven aus, die an Wettkämpfen teilnahmen oder diese besuchten. Im Folgenden wollen wir das Jahr nochmal im Schnelldurchlauf Revue passieren lassen.

Jahresanfang 2016

Zu Beginn des Jahres machte der Sieg  von Cedric McMillan bei der Kevin Levrone Classic Hoffnung darauf, dass er zum einen endlich mal alle Komponenten zusammenbekommt, um sein Potential umzusetzen, zum anderen aber auch, dass wir endlich Athleten mit einer klassischen Symetrie ganz oben bei den Wettkämpfen sehen.

Sein aufstrebendes Potential traf bei der Arnolds Classic in Columbus auf Comebacker Kai Greene, der nach seiner Mr. Olympia Absage einiges gutzumachen hatte. Am Ende siegte Kai, musste sich aber auf offener Bühne auch Kritik von Arnold persönlich gefallen lassen.

Kai machte das einzig Richtige: Statt die beleidigt zu sein, nahm er einfach an den folgenden Arnold Wettkämpfen in Australien und Brasilienteil, die er unangefochten gewann und erarbeitete sich so den Respekt von Schwarzenegger

Frühjahrssaison 2016

Das Frühjahr wurde durch die FIBO eingeleitet, die aus den verstopften Hallen und Gängen der Vorjahre gelernt hatte und dem wachsenden Ansturm der Besucher wieder Herr werden konnte.

Die Deutsche Junioren und Masters Meisterschaft etablierte sich in ihrem zweiten Jahr und konnt 161 Teilnehmer ins Capitol nach Offenbach holen.

Die Teilnehmerzahl wurde schon ein Wochenende später bei BXR Finale, Deutsche Jugend & Newcomer Meisterschaft und Body-Xtreme 3B mit 265 übertroffen werden, was eine Vervierfachung gegenüber dem Jahr 2013 darstellt und damit besonders anschaulich die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Body-Xtreme und dem DBFV e.V. wiederspiegelt. Außerdem war der Wettkampf an beiden Tagen jeweils ausverkauft

Zum Saisonabschluss fand die 50. DBFV e.V. Deutsche Meisterschaft statt, die mit 186 Athleten ebenfalls einen neuen Rekord verzeichnen konnte.

Bei den Profis überraschte die Teilnahme von Dexter Jackson an der New York Pro, die er am Ende gewann. Eigentlich hatte er die Mr. Olympia Quali schon sicher, aber scheinbar nutzte er den Wettkampf lediglich als Deadline, um in Form zu bleiben.

Außerdem gab Legende Kevin Levrone bekannt, zum Mr. Olympia sein Comeback geben und Phil Heath vom Thron sützen zu wollen.

Sommersaison 2016

Die Sommersaison, die seit 2014 aus Cologne Beach Style und AMERICAN DREAMbesteht, zwei Wettkämpfen der neueren Klassen, konnte ebenfalls den Trend weiterführen. Beide Wettkämpfe waren jeweils bis auf den letzten Sitzplatz ausverkauft. Dazu kommt, dass das Open Air Event in Köln nun schon zum 4. Mal in Folge bei besten Wetter draußen stattfinden konnte; die (Wetter-)Kristallkugel für 2017 ist schon fleißig poliert.

Herbstsaison 2016

Beim Mr. Olympia stand alles im Zeichen des Kevin Levrone Comeback. Zwar konnte er der Ankündigung den Sieg zu holen, keine Taten folgen lassen, sein Auftritt war aber trotzdem sehr respektabel und DAS Highlight der Veranstaltung, ohne die das Publikum ansonsten nur  "business as usual" mit einem weiteren Sieg von Phil Heath erlebt hätte.

Ein Highlight der Profisaison war sicherlich William Bonac, der beim EVLs Prag Pro Big Ramy und Dexter Jackson auf dem Weg zum Sieg hinter sich ließ.

Für die deutschen Profifans gab es dann mit dem Mr. Olympia Europeein Highligh in Dortmund; die Abendveranstaltung war toll besucht und organisiert. Leider war die drum herum veranstaltete Messe nicht so gut besucht, wie viele Aussteller erwarteten, sodass eine Neuauflage in 2017 bislang nicht unbestätigt ist.

Jahresendspurt 2016

In der DBFV e.V. Herbstsaison konnte sich die Int. Deutsche Junioren und Masters Meisterschaft mit 220 Startern in Ihrem zweiten Jahr ebenfalls fest im Kalender etablieren und außerdem vor ausverkauften Zuschauerrängen stattfinden.

Erfreulicherweise setzte sich der Besucheransturm auch über die folgenden Landesmeisterschaft fort. Mit 250 Startern bei der Int. Süddeutschen Meisterschaft in Gersthofen hat diese traditionelle Meisterschaft zum Beispiel so sehr an Zuspruch gewonnen, dass für 2017 eine Expansion geplant ist. Mehr dazu im 1. Halbjahr 2017.

Nach einigen Anläufen konnte sich bei der Int. Deutschen Meisterschaft in Bochum Marek Szostak endlich den Männergesamtsieg holen und als letzter Athlet des Jahres die Bühne verlassen.

2016 zeichnete sich durch einen ganz besonders hohen Zuspruch von Zuschauer und Teilnehmer aus. In Erwartung, dass sich dieser Trend weiter fortsetzt, laufen die Planung für 2017 an vielen Stellen schon bereits auf Hochtouren.

Body-Xtreme bedankt sich bei allen Lesern, Wettkampfteilnehmern und Zuschauern, unseren Kooperationspartner BBN, Olimp und dem DBFV e.V. für ein erfolgreiches Jahr 2016 und wünscht allen einen guten Rutsch ins Jahr 2017!

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

2016 Jahresrückblick
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Werbung

Weitere News

Arnold Brazil und Charlotte Pro - Flashreport
Lukas gewinnt in Brasilien, Nico holt Platz 3 bei Pro Debüt in Charlotte


BXR Finale, Deutsche Jugend & Newcomer Meisterschaft - Tag 1 & 2
Bilder, Video & Ergebnisse vom Wochenende


Früherer Top Profi Melvin Anthony in Haft
Zu 10-jähriger Haftstrafe verurteilt


USA Update - Arnolds Überangebot?
Shawn kritisiert Verwässerung der Arnolds und weitere News


HARD BODY RADIO - FIBO Fieber vorbei?
Unser Rückblick auf die diesjährige FIBO


EM Quali 2017
Fotos, Videos und Ergebnisse