Int. Deutsche Meisterschaft 2014 - Bilder, Bericht und Ergebnisse | Body-Xtreme 

Sonntag, 30 11 2014

Int. Deutsche Meisterschaft 2014 - Bilder, Bericht und Ergebnisse

Brillianter Budesheim in Bochum

Mit der Int. Deutschen Meisterschaft feierte die DBFV gestern seinen Saisonabschluss. Bereits seit Jahresbeginn ist ein Anstieg der Teilnehmerzahlen auf allen Meisterschaften erkennbar. Die Int. DM konnte hier als Highlight die Saison mit 220 Startern abschließen. Neben Startern aus

Auch wenn die neuen Klassen Bikini und Mens Physique zahlenmäßig überwiegen, so konnte man sich nicht an einer zu geringen Beteiligung in den Bodybuildingklassen stören. Auch im Frauenbodybuilding waren mit Franziska Bossert, Michael Schaar und Sabine Knieriemen drei Ausnahmeathletinnen an den Start. Die steigende Zahl der Frauen Physique Athletinnen beweisst, dass die Lücke zwischen Figur und Bodybuilding immer beliebter wird und wir dürfen über die Entwicklung dieser Klasse sehr gespannt sein. Mit Lisa Schleifer gewann eine Vorzeigeathletin für diese Klasse die zu Beginn der Saison noch in der Figurklasse unterwegs war.

Als großer Favorit gehandelt, ließ sich Tim Budesheim nicht die Butter vom Brot nehmen und gewann den Gesamtsieg. Dabei machte er auch keine taktischen Spielchen - mit 102kg wäre der Start bis 100kg greifbar gewesen - sondern konzentrierte sich nur auf sich und seine Topform unabhängig davon, wer wo in welcher Klasse als Gegner warten würde. Am Ende versäumte er es nicht, sich bei den mitgereisten Fans zu bedanken, die mit zwei Bussen aus seinem Dorf anreist waren, sowie seiner Mutter, die Ihn bei der Ernährung unterstützt und dabei entlastet Bodybuilding und Berufsleben unter einen Hut zu bekommen.

Tim setzte sich zuvor in seiner Klasse gegen Markus Hausmann durch, der mit 118kg der schwerste Athlet war und dabei Top in Form erschien. Gerade seine Beine konnte im letzten Jahr deutlich verbessern. Bei seiner Größe benötigt er noch mehr Masse, aber er scheint auf einem guten Weg. Enttäuschend war der 6. Platz für Markus Hoppe, der zuvor als starker Gegner von Tim gehandelt wurde. Diese Saison scheint einfach der Wurm drin zu sein, nachdem bei der Arnold Europe ebenfalls der gewünschte Erfolg aus blieb. Er war zwar massiver als in Madrid, aber die Form, insbesondere von hinten, fiel ab.

Am Ende gab es wie es schon bei den Profimeisterschaften zum Standard gehört ein Posedown im Publikum der Männersieger.

In der Männerklasse 3 holte sich Serkan Cetin seinen nunmehr 5. Deutschen Meistertitel: "Ich freu mich über den fünften noch genauso sehr wie über den Ersten.",sagt er später.

Auch in den Juniorenklassen gab es Bodybuilding der Extraklasse. Es war für jeden Geschmack etwas dabei, von filigran ästhetisch bis massiv brachial. Am Ende gewann den Gesamtsieg der Athlet mit den wenigsten Schwachstellen Jamal Mala.

Die Saison fand in Bochum einen gelungen Abschluss und macht Lust auf 2015 und der Frage in welche Region sich die Teilnehmerzahlen noch entwickeln können. Los geht es für die Newcomer bereits im Januar mit der nächsten Staffel Body-Xtreme Revolution.

Mehr von der Int. Deutschen Meisterschaft 2014 >HIER<

Fotos Int. Deutsche Meisterschaft 2014

Fotos HIER

Ergebnisse Int. Deutsche Meisterschaft 2014

Bikini 1
1 Sara Meshoul
2 Johanna Fischer
3 Nira Mählmann
4 Helene Fiedler
5 Jolanta Poznan
6 Marianna Ovlach

Bikini 2
1 Dominika Heuchert*
2 Adrienne Koleszar
3 Ellina Schmidt
4 Xenia Minnich
5 Victoria Galan Perez
6 Claudia Czornitzek

Figur 1
1 Katarzyna Pagowska
2 Barbara Wiesenhütter
3 Nora Lobjanidze
4 Svenja Gehrke
5 Bianka Marton
6 Tatjana Elzer

Figur 2
1 Stephanie Szesny*
2 Diana Petry
3 Reka Lajgut
4 Kristin Stöver
5 Katrin Vetterl
6 Roumani Oberreich

Frauen Physique
1 Lisa Schleifer
2 Saundra Griffin
3 Ramona Przyborowski
4 Tanja Schröder
5 Ginna Cortese
6 Franziska Lyta

Frauen Bodybuilding
1 Sabine Knieriemen
2 Michaela Schaar
3 Franziska Bossert

Mens Physique 1
1 Johannes Falke
2 Özcan Akcesme
3 Alessandro Greco
4 Sebastian Mansla
5 Arthur Abiamitow
6 Marius Gierga

Mens Physique 2
1 Alexis Kauth *
2 Marian Lappek
3 Sebastian Daxeder
4 Caspar Trost
5 Michael Bier
6 Martin Jurischka

Junioren 1
1 Omid Heydarl
2 Alexander Mejuto
3 Tim Kössler
4 Patrick Schmidt
5 Marius Motsch
6 Nicola Leonetti

Junioren 2
1 Jamal Mala*
2 Alexander Westermeier
3 Daniel Müller
4 Kevin Gebhardt
5 Sascha Betzenbichler
6 Marvin Sprenger

Classic BB
1 Marcel Schlegel
2 Manuel Plachner
3 Bartholomäus Mortka
4 Krzysztof Milewski
5 Chris T. Taylow
6 Igor Luzlus

Paare
1 Petronella Bihn/
Nils Treml
2 Inge Krölls/
Frank Küppers
3 Valentina Nachtigall/
Felix Busold

Männer 1
1 Aristide Mbomni Tiam
2 Andreas Jall
3 Patrick Hunt
4 Jalal Ali
5 Fatih Terzioglu
6 Stas Stepanov

Männer 2
1 Eddi Derzapf
2 Jury Kruber
3 Youssef Kharoubi
4 Holger Lünding
5 Ali Daher
6 Julian Dülfer

Männer 3
1 Serkan Cetin
2 Waldemar Zimbelmann
3 Robby Powroznick
4 Marco Reinhardt
5 Achim Weitz
6 Alexander Anzer

Männer 4
1 Sascha Zalman
2 Marco Detlef
3 Thomas Trojan
4 Martin Götz
5 Apostolos Panagiotidis
6 Markus Wilczok

Männer 5
1 Tim Budesheim*
2 Markus Hausmann
3 Sergej Moser
4 Stefan Hauser
5 Genaro De Riggi
6 Markus Hoppe

* = Gesamtsieg

 

 

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Int. Deutsche Meisterschaft 2014
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Arnold Australia 2019 - Flashreport
Bonac siegt Down Under


Body-Xtreme Revolution - Vorentscheid Petersberg
Das neue Konzept im Video beim Vorentscheid Petersberg


Rafael Brandao - Zu niedrig platziert?
War mehr drin auf der Arnolds?


Brandon Curry - Seine Entwicklung
Vom Tal der Tränen zum Triumph


Roelly Winklaars Fehleranalyse
Wieso er zur Arnold Classic hinter den Erwartungen lag


Arnold Classic 2019 - Finalsreport
Brandon Curry siegt gegen amtierenden Champions