Int. Deutsche Meisterschaft 2009 - Ergebnisse und Bericht | Body-Xtreme 

Sonntag, 22 11 2009

Int. Deutsche Meisterschaft 2009 - Ergebnisse und Bericht

Botthoff sichert sich unangefochten Gesamtsieg

Matthias Botthoff ließ schon ab dem Einwiegen keinen Zweifel daran aufkommen, wer hier mit dem Sieg nach Hause fährt. Mit 117kg war Matthias etwas schwerer als bei seinem Sieg an gleicher Stelle in 2007. Er sagte selber am Tag vor der Meisterschaft "Ich war noch nie einen Tag vor dem Wettkampf so gut in Form" und mit seinem einstimmigen Sieg beim Gesamtsiegerstechen ließ er daran keinen Zweifel aufkommen.

Skadi Frei-Seifert beendete ihre Saison hier mit diesem wichtigen Sieg, der hoffentlich auch eine bleibende Richtungsentscheidung im Deutschen Frauenbodybuilding darstellt, denn Skadi verkörpert das, was in den Augen vieler genau Frauenbodybuilding sein sollte. Feminität gepaart mit Muskeln - und zwar genau in dieser Reihenfolge.

Ihre Konkurrenten um den Gesamtsieg, die Siegerin der Frauenklasse 1, Andrea Zürcher war ebenfalls sehr beeindruckend. Tolle Form, insbesondere auch im Rücken und Beinbereich.

Francesco Pagliora als Juniorengesamtsieger ging sehr souverän durch den Wettkampf, fiel schon beim ersten Betreten der Bühne durch seine Erscheinung auf. Topfit auf die Minute, breite Schultern, dicke Haxen.

Oliver Hory, der die Junioren 2 gewann hatte kein leichtes Spiel gegen Karim Ali. Karim hat eine sehr eindrucksvolle Struktur, dicke Brust, bis zur Hüfte geteilte Beine. Oliver konnte sich aber letztendlich durch die bessere Kürwertung durchsetzen und nach seinem zweiten Platz beim Body-Xtreme Revolution Finale hier mit einem echten Highlight sein Wettkampfjahr abschließen.

Angela Derzapf siegte eindeutig in der Figurenklasse, bringt sie eben eine schöne Linie, Muskelteilung, aber eben nicht zu harte Definition mit auf die Bühne. Genau schmale grad lässt bei den Platzierungen danach jede Menge Diskussionen zu. Man hätte prinzipiell auch die Plätze 2-4 beliebig tauschen können, und könnte trotzdem solche Diskussionen nicht vermeiden.

Im Classic Bodybuilding setzte sich Thomas Schnelldorfer durch, ein Athlet aus erster Stunde dieser Klasse. Peter Hoppe war ihm in Sachen Muskulösität klar überlegen war. Die Diskussion, Peter sei wegen seines Starts bei einem anderen Verband abgestrafft worden kann man getrost vergessen.

Andernfalls hätte sich Oliver Reinhardt, der hier sein IFBB Debüt gab, nicht durchsetzen können. Oliver zeigte eine brutale Härte im Rückenbereich, präsentierte sich super und war hier von der ersten Minute an im Männerschwergewicht auf Siegkurs.

Eugen Stoll kann mit dem Sieg in der Männer 2 seine Debütsaison erfolgreich abschließen. Auch wenn er kleiner Präsentationsmängel hat, so spricht für ihn seine tolle Symetrie, die einfach schon ab dem Lineup heraussticht.

Ersin Oguz hatte mit seiner erneuten Teilnahme, nach seinem Sieg in der Frühjahrssaison und der WM Teilnahme, ein gewisses Risiko, da die Konkurrenz nicht so eine lange Diätphase hinter sich hatte. Er zeigte aber ein tolles Paket und präsentierte letztendlich auch davon, dass Steve Wilson nicht seine NRW Form hatte und Sabit Kalendi mit ihm in Lineup nicht konkurrieren konnte. Sabit hatte vor 2 Jahren bei seinem Sieg in der Männer 2 mit seiner Kür das Haus zu kochen gebracht; vor diesem Hintergrund war sein Vortrag in diesem Jahr hinter seinen Möglichkeiten.

Garniert war die Veranstaltung mit einer Reihe von Gaststars.

Juniorenweltmeister Roman Fritz, der hier im letzten Jahr gewann, hat einen Riesensprung gemacht. Seine zukünftige Entwicklung wird sicher spannend.

Seniorenweltmeisterin Violett Schwarz ist mittlerweile für ihre tollen Auftritte bekannt, sie hatte von allen Gaststars auch die beste Verfassung.

Nicht ganz so hart, dafür aber ein sehr extravaganten Auftritt zeite Elena Shportun. Eine Mischung aus Bauchtanz und Posing hatten die Zuschauer so noch nicht gesehen und waren vollkommen zu recht aus dem Häuschen.

Seriengaststar Ronny Rockel war massiv wie nie, bei guter Form. Er sollte allerdings beobachten, dass seine Mittelpartie nicht ausufert und er beim nächsten Mr. Olympia erneut den Platz des besten Europäers einnehmen kann.

Unsere aktuellen Berichte zur Int. Deutsche Meisterschaft 2009

Bildergalerien zur Int. Deutsche Bodybuilding Meisterschaft 2009 - ca. 1500 Bilder

Vorwahl
Finale

Trivia

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

intdm09
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Werbung

Weitere News

Probiert: XXL Booster Brausetabletten von Mammut
Werbeinformation


Probiert: BCAA Powder von XXL Nutrition
Werbeinformation


USA Update - Zwischen den Seilen
Startet Greene in Hollywood durch? Einkaufen ohne Limit, Yates fit mit 55 und weitere News


Masters Weltmeisterschaft 2017 - Flashreport
Wetterau wieder Weltmeister - bestes deutsches Team


USA Update - Bigger is Better?
Vorschau auf Weiderfilm, Strongman Workout und weitere News


Carstens Kommentar zu neuen Best Body Vital Drink Geschmäckern & Mammut Proteinbeißer
Werbeinformation