Int. Deutsche Meisterschaft 2005 | Body-Xtreme 

Sonntag, 20 11 2005

Int. Deutsche Meisterschaft 2005

Tarek Elsetouhi setzt Run vom BXI fort

Gestern fand die Int. Deutsche Bodybuilding Meisterschaft im Palatin Kongresszentrum Wiesloch vor ca. 600 Zuschauern statt. Der Wechsel des Austragesortes war ein weiser Schritt, denn die neue Location ist wesentlich besser als die Vorjahreshalle in Ransbach-Baumbach. Erich Janner und Thomas Gestner führten gekonnt durch einen unterhaltsamen Bodybuildingabend.

In der Frauenklasse 1 zeigte Tina Schüssler-Uhl eine sehr "bewegliche" Kür und zeigte paar Tricks aus Ihrer Kickboxzeit. Petra Bachor war wie üblich gut in Form, allerdings war Tina bei besserer Härte noch voller deshalb war die Sache hier klar.

Im Frauenschwergewicht klarer Start Ziel Sieg für Sybille Uppmann; super in Form, sehr feminin, super Kür, Gesamtsieg war klar. Dewi Damanik hatte das auch alles, bis auf die letzte Härte, die fehlte um hier um den Sieg mit zu kämpfen.

Erich Janner machte noch den Kommentar, dass er ganz überrascht war, dass in der Frauenklasse an dem Tag doch so viele attraktive Frauen am Start sind.

In der Juniorenklasse bis 75kg war Tobias Rößler 1a in Form und es war klar, dass er auch beim Gesamtsieg super Chancen hatte. Super Linie, messerscharfe Definition, Streifen in den Beinen und tolle Kür.

Beim Gesamtsieg musste er sich knapp Daniel Hill mit 5:4 Stimmen geschlagen geben. Daniel hatte die besten Beine in der Juniorenklasse und setzte er sich gegen Paul Polocyzk, der auch super in Form war und David Walli ( die besten Schultern dieser Klasse ) durch.

In der Männerklasse I deklassierte Patrick Ostolani den Rest des Feldes; ein Monster im Miniformat; so prall, dass ich in der ersten Reihe Angst bekam, er Platz jeden Moment, super in Form, ein Weltklasseathlet. Uwe End kam mit seiner gewohnt guten Form auf Platz 2 vor Manfred Mende ( ich glaube sogar schon Senior ).

In der Männerklasse 2 gabs ein Pfeifkonzert im Publikum bei der Siegerehrung, aber der Reihe nach. Sabit Kelmendi, letztes Jahr noch Junior, hatte einen hervorragenden Einstand bei den Männern und kam auf Platz 5. Mit seiner sehr unterhaltsamen Kür begeisterte er das Publikum.

Bei Bekanntgabe des 4. Platzes von Mirko Schürrer zeigte das Publikum seinen Unmut, ebenso bei Platz 3 von Andreas Feilscher, der sehr prall war bei guter Härter. Die Zuschauer sahen diese beiden allerdings vor den beiden ersten: Yildrim Arslan, der seine gewohnt gute Linie und Präsentation auf die Bühne brachte allerdings doch von seiner TOP Form entfernt war. Auch Robert Kastner hatte schon bessere Tage erlebt.

Im Leichtschwergewicht konnte hier gleich Salvomir von Anfang an sagen, wo der Hammer hängt. Seine sehr gute Härte in Verbindung mit seiner routinierten Präsention und den vollen Muskelbäuchen war das Maß der Dinge an diesem Abend.

Aber Oliver v. Serakowski war ein harter Gegner, zu platz 3 und dem Rest dann schon eine größere Lücke. Manuel Bauer konnte sich hier gegen die Martin Schramm und Martin Kottlowski durchsetzen, die beide leider nicht in Bestform antraten.

Im Schwergewicht dann Tarek Elsetouhi der Dominator. Ein Profi der sich auf die Amateurbühne verirrt hat. Schon die Beine sind monstermässig. Der superflache Bauch mit symetrischem 8-Pack und die fleischige Brust ergeben ein super Paket, dass an dem Abend unschlagbar war.

Helge Seeliger würdiger Zweiter. Top in Form und wesentlich massiver als Matthias Botthof, der allerdings noch ein Tick härter war, hier aber nur auf Platz 3 kam.

Ohne Frage ging der Gesamtsieg später an Tarek, der bereits beim Body-Xtreme Invitational sowohl den ersten Platz als auch den Publikumspokal abräumte. Noch am Rande bemerkt ein Kommentar eines Zuschauers:"Nicht verwechseln, der Gaststar kommt erst noch." Und keine Frage er hätte sich an dem Abend auch problemlos als Gaststar neben Dennis James stellen können.

Zwischendurch zeigte auch noch Pavel ( oder Pawel ) Jablonicky einen Gastauftritt.

Bildergallerie mit knapp 300 Aufnahmen der Meisterschaft

Ergebnisse Internationale Deutsche Bodybuilding und Fitnessmeisterschaft 2005

Frauen Fit Leistung

1. Sandra Verma
2. Monika Jühlen
3. Regina Arndt

Frauen Figur

1. Miroslava Buchert
2. Daniela Pfeifer
3. Ramaekers Jolanda
4. Agatha Kronisch
5. Manuela Arndt

Frauen I bis 55 kg

1. Tina Schüssler- Uhl
2. Petra Bachor

Frauen II über 55 kg

1. Sybille Uppmann ( und Gesamtsieg )
2. Dewi Damanik
3. Tina Klöpfer
4. Nina Ander
5. Manuela Krohmann

Junioren I bis 75kg

1. Tobias Rößle
2. Patrick Reiners
3. Asat Rat Karim
4. Aliam Petram
5. Fakrit Nahmann

Junioren II über 75kg

1. Daniel Hill ( und Gesamtsieg )
2. Paul Poloczek
3. David Walli
4. Dominik Jaixen
5. Colin Ziegler

Männer I

1. Patrick Ostolani
2. Uwe End
3. Manfred Mende
4. Mohammed Maradanesia
5. Rimigius Rosch

Männer II

1. Robert Kastner
2. Yildrim Aslan
3. Andreas Feilscher
4. Mirko Schnürrer
5. Sabit Kelmendi

Männer III

1. Slavomir Rogoza
2. Oliver v. Serakowski
3. Manuel Bauer
4. Martin Schramm
5. Martin Koslowski

Männer IV

1. Tarek Elsetouhi und Gesamtsieg
2. Helge Seliger
3. Matthias Botthof
4. Alexander Kirschke
5. Phil v. Känel

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Werbung

Weitere News

Andre Niebergall - Beide Quads gerissen
Beide Ouadrizeps bei Freizeitunfall abgerissen


Carstens Kommentar zum neuen Mojito Geschmack von Olimp BCAA XPlode
Werbeinformation


USA Update - Silvios Strafe
Silvio Samuel Comeback,Cody Montgomery Cheatmeal Challenge und weitere News


Cologne Beach Style 2017 - Volles Programm und volle Taschen
Programm, Preise und die Einkaufsmöglichkeiten


Die Sommerliga Tabelle
Aktueller Punktestand der Sommersaison


Dennis Wolf zeigt sich in aktuellen Fotos
Aktuelles Gewicht bei 117kg