IFBB führt neue Klasse Athletic Fitness ein | Body-Xtreme 

Sonntag, 05 02 2012

IFBB führt neue Klasse Athletic Fitness ein

Klimmzüge, Dips und Rudern bilden objektiv messbare Bewertungskomponente

Im Rahmen der von 11.-14. Mai stattfindenden Frauen Europameisterschaft gibt die IFBB den Startschuss für eine neue Klasse namens "Athletic Fitness" - die IFBB spricht sogar von einer neuen Sportart.

Bei der Athletic Fitness Klasse, die eine gewisse Verwandschaft zum Crossfit erkennen lässt, haben neben der Körperbewertung (Vierteldrehungen) durch Kampfrichter auch objektiv messbare sportliche Leistungen einen wesentlichen Einfluss auf die Plazierung. So müssen sich die Athletinnen und Athleten bei Bar-Dips und Klimmzügen auf maximal Wiederholungen sowie 1.000m Maschinen-Rudern auf Zeit beweisen.

Bei Athletic Fitness wird es 4 Klassen geben:
Frauen: bis 163cm und über 163cm und Männer bis 175cem sowie über 175cm.

Die Wettkämpfe werden wie folgt aufgebaut:
- Eliminationsrunde bei mehr als 15 Teilnehmern, Vierteldrehungen
Semifinale (top 15):
- Runde 1: Körperbewertung (Vierteldrehungen)
- Runde 2: Klimmzüge und Dips auf max. Wdh.
- Runde 3: Rudermaschine 1.000m auf Zeit
Finale (top 6):
- Runde 4: Körperbewertung (Vierteldrehungen)
- Runde 5: Klimmzüge und Dips auf max. Wdh.
- Runde 6: Rudermaschine 1.000m auf Zeit

Die erste Athletic Fitness Weltmeisterschaft der IFBB wird im Rahmen des Arnold Europe Sport Festival in Madrid im Oktober stattfinden.


Stichworte in diesem Artikel

Athletic Fitness
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Flew Lewis: Rhodens Tod hätte verhindert werden können
212 Champ ist sich sicher


Mr. Olympia 2018 Shawn Rhoden tot
Plötzlich und unerwartet im Alter von 46 Jahren


Int. Süddeutsche Meisterschaft 2021
Ergebnisse und Bilder


Arnold Classic 2020 - Flashreport
William Bonac holt sich zweiten Sieg


FIBO im April wegen CORONA Virus abgesagt
Neuer Termin in 2. Jahreshälfte gesucht


Dexter Jackson und sein letzter Mr. Olympia
The Blade auf Abschiedstour