Hill Prozess - Daniel zahlt bei Kostenaufhebung | Body-Xtreme 

Dienstag, 03 12 2013

Hill Prozess - Daniel zahlt bei Kostenaufhebung

Vergleich mit seinem ehemaligen Freund Murat S.

Gestern fand der mittlerweile vierte Verhandlungstermin in der Sache Murat S. gegen IFBB Pro Daniel Hill vor dem Landgericht in Frankfurt (Aktenzeichen: 2-27 O 363/12) in Raum 118 statt. Der Kläger Murat S. erschien mit seinem Anwalt Michael Euler, Daniel Hill mit seinem Anwalt Thomas W. sowie seinem Vater.

Das Verfahren dreht sich um Zahlungsansprüche seines ehemals guten Freundes Murat S. für seine Arbeit am Energy Care Stand von Daniel Hill während der FIBO 2012. Die Beiden gingen nach der FIBO getrennte Wege nachdem Sie wegen eines mutmaßlichen Faustschlages von Daniel Hill gegen seine damalige Verlobte im Streit gerieten.

Am vierten Verhandlungstag wurde der Zeuge Morat K., ehemaliger Mitarbeiter und Storemanager von Daniel´s RTS Fitnessshop vernommen. Er konnte verschiedene Aussagen des im letzten Termin gehörten Zeugen Enrico S. bestätigen, die genaue Höhe eines vereinbarten Stundenlohnes konnte er jedoch nicht bestätigen.

Nachdem sich die Termine zuvor auch um die ordnunsgemäße Zustellung eines Vollstreckungsbescheides drehten, konnte der Zeuge K. zumindest den Eingang eines gelben Umschlages vom Amtsgericht bestätigen, nicht jedoch den Inhalt (also ob ein Vollstreckungsbescheid zugestellt werden sollte oder vielleicht doche in anderes Schriftstück).

Die Einschätzung des Gerichts

Der Vorsitzende Richter ließ diesmal durchblicken, dass Daniel Hill mit einer Verurteilung rechnen müsse. Einzig die Höhe wäre noch zu ermitteln. Es wurde deshalb dringend geraten sich hier zu vergleichen.

Die Verhandlung wurde daraufhin zweimal unterbrochen, da Daniel sich mit seinem Anwalt besprechen musste; am Ende wurde jedoch von beiden Seiten folgender Regelung zugestimmt:

Der Abschluss des Verfahrens

Die Parteien schlossen daraufhin einen Vergleich, nachdem sich Daniel Hill verpflichtete an Murat S. 1.500,00 Euro zu bezahlen. Die Gerichtsgebühren tragen beide Parteien zur Hälfte, die jeweiligen Anwaltskosten zahlt jede Partei selbst.

Unterm Strich dürfte das Verfahren inkl. Kosten nach RVG mit über 3.000,00 Euro bei Daniel Hill zu Buche schlagen.


Stichworte in diesem Artikel

Daniels Diary Daniel Hill FIBO Daniel Hill Konflikt Daniel Hill Debakel Gericht
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Arnold Classic 2020 - Flashreport
William Bonac holt sich zweiten Sieg


FIBO im April wegen CORONA Virus abgesagt
Neuer Termin in 2. Jahreshälfte gesucht


Dexter Jackson und sein letzter Mr. Olympia
The Blade auf Abschiedstour


Mr. Olympia Wochenende und Muscle and Fitness verkauft
Event und Magazin haben neuen Besitzer


Ronnie Coleman - wieder Operation...
Diesmal Eingriff an der Hüfte


Die ersten Termine 2020 stehen fest
Die ersten Termine fürs neue Jahr