Frauen WM Quali - Wrap Up | Body-Xtreme 

Samstag, 31 08 2013

Frauen WM Quali - Wrap Up

Unsere Analyse plus Videohighlights

Heute fand in Gießen die Qualifikation für die Frauen Weltmeisterschaft in Kiev/Ukraine statt. Am Start waren 8 Athletinnen in der Bikiniklasse, 2 in der Figurklasse, sowie eine Teilnehmerin in der Frauen Physique Klasse.

Wir zeigen Euch unten die Bilder vom Wettkampf sowie unser Wrap Up Video mit IFBB Pro Nathalie Falk; wir sprechen über den hohen Standard der Bikiniathletinnen und der Entwicklung, dass möglicherweise durch die immer muskulöseren Bikiniathletinnen und die neue Womens Physique Klasse wohl zu einem Auflösen der Figurklasse langfristig führen wird.

Vorbei die Zeiten, als Bikiniathletinnen quasi aus der Disko auf die Wettkampfbühne konnten. Die Teilnehmerinnen heute müssen hartes Training und Diöt hinter sich bringen, um beim aktuellen Formstandard mithalten zu können.

Außerdem im Video einige Ausschnitte vom Wettkampf, ein weiteres Video folgt, sowie ein Interview mit der Siegerin in der Bikiniklasse Selina Rudel.

Das komplette Video der Veranstaltung findet Ihr HIER.

Frauen WM - National (A) Team - Deutschland

Bikini

  1. Selina Rudel
  2. Valeria Ammirato
  3. Xenia Minnich
  4. Anna Maier

Carla Marquard (Women´s Physique)

Daniela Pfeiffer (Figur Klasse)

Fotos Frauen WM Quali 2013
Alle Fotos hier

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Frauen WM Quali 2013 Anna Maier Selina Rudel Valeria Ammirato
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Leg Day Massaker - Austrian Edition
schweres Beintraining mit Markus Kruisz und Kevin Norbert Knapp


Arnold Australia 2019 - Flashreport
Bonac siegt Down Under


Body-Xtreme Revolution - Vorentscheid Petersberg
Das neue Konzept im Video beim Vorentscheid Petersberg


Rafael Brandao - Zu niedrig platziert?
War mehr drin auf der Arnolds?


Brandon Curry - Seine Entwicklung
Vom Tal der Tränen zum Triumph


Roelly Winklaars Fehleranalyse
Wieso er zur Arnold Classic hinter den Erwartungen lag