Europa Super Show 2011 | Body-Xtreme 

Sonntag, 14 08 2011

Europa Super Show 2011

Toney Freeman schafft die Mr. Olympia Qualifikation

Gestern Nacht fand die Europa Super Show in Dallas statt. Nachdem Toney Freeman weder bei der Arnold, noch beim British Grand Prix oder der Europa Super Show seine gewohnte Form erreichen konnte, fehlte ihm bislang die Qualifikation für den Mr. Olympia auch. Auch bei seiner Teilnahme in Hartford vor 2 Wochen enttäuschte er.

Innerhalb dieser 2 Wochen konnte er sich jedoch enorm steigern und sicherte sich in Dallas nicht nur die Mr. Olympia Qualifikation, sondern auch den Sieg. Wenn man sich anschaut, was er in den vergangenen 2 Wochen aus sich machte, darf man gespannt sein, was er die nächsten 5 Wochen bis zum Mr. Olympia aus sich macht.

Ed Nunnwar härter als Toney, insbesondere von hinten da dort Freeman gerade ab dem Gesäß noch zu weich war. Allerdings war Ed gerade zum Prejuging recht flach, was insbesondere in Verbindung mit seinen hochansetzenden Lats und seiner flachen Brust den Sieg im Vergleich zu Toney Freeman unmöglich machten.

Shawn Rohden brachte ein tolles Paket mit einer tollen Präsentation auf die Bühne. Seine schmale Taille ( nur 71cm! ) lassen Ihn gerade bei der Doppelbizeps sowie Bauch-und-Beine Pose phänomenal aussehen. Etwäs mehr Fülle und man hätte einen Clon von Flex Wheeler oder Melvin Anthony.

Clarence Devis startete diesmal statt in der 202 Klasse in der offenen Klasse. Das zusätzliche Gewicht machte sich aber leider auch in einer schlechten Form bemerkbar.
Zwar konnte er noch vor einer Woche beim Gastposing in Florida begeistern, jedoch waren die für den Gastauftritt die Maßstäbe an die Form geringer angesetzt und er stand nur allein auf der Bühne. Von seiner siegreichen Form von 2007 ist er aber noch deutlich entfernt.

Phil von Känel landete nur auf Platz 14. Da seine Form deutlich besser war, als die von Clarence hätte man ihn mindestens vor ihn setzen müssen.

Ergebnisse EUROPA SUPER SHOW 2011

1. Toney Freeman
2. Edward Nunn
3. Shawn Rhoden
4. Mark Alvisi
5. Michael Liberatore
6. Moe Bannout
7. Constantinos Demetriou
8. Martin Kjellstrom
9. Zaher Moukahal
10. Antonio Morales
11. Grigori Atoyan
12. Clarence DeVis
13. Oscar Dexter
14. Phil Von Känel
15. Manuel Lomeli
16. Heinz Senior
16. Jerry Nicholls

Ergebnisse der übrigen Klassen findet ihr bei unserem Partner RxMuscle.com

In dem Video unten findet Ihr eine Zusammenfassung auf englisch sowie einige Ausschnitte aus der Show ( ab 5:00 ).

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Toney Freeman Europa Super Show 2011 Profi
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Werbung

Weitere News

Carstens Kommentar zu Olimp INTRA und KNOCKOUT 2.0
Werbeinformation


Probiert: BioTechUSA CreaSyn
Werbeinformation


Probiert: BioTechUSA Zero Bar
Werbeinformation


Probiert: BioTechUSA Shaper
Werbeinformation


USA Update - Potential
Favoriten lassen Bestform erwarten, Vater und Sohn Training uvm.


Wie konnte Brandon Curry SO zulegen?
Seine Vorbereitung in Kuwait