Europa Phoenix Pro - Flashreport | Body-Xtreme 

Donnerstag, 30 10 2014

Europa Phoenix Pro - Flashreport

Erstmals direkte Quali für die Arnolds Classic

Am Wochenende fand in Phoenix/Arizona die Europa Pro Show statt, die mit vielen Teilnehmer, alleine 19 Teilnehmern in der 212 Klasse begeistern konnte. Vorneweg: die Show trägt deshalb den Namen "Europa" weil die Supplementsfirma "Europa Sports" Hauptsponsor ist - es hat also nicht mit dem Bezug zu unserem Kontinent zu tun.

Eine Neuerung in diesem Jahr: Der Gewinner qualifiziert sind für die Arnold Classic! Vielleicht der erste Impuls, dass die Arnolds sich aufmacht, dem Mr. O den Rang streitig zu machen...

Am Start in Phoenix auch deutsche Beteiligung in Form von IFBB Men´s Physique Pro Murat Demir. Leider reichte es bei ihm nur zu einem 13. Platz. Sicherlich nach dem 5ten Platz im letzten Wettkampf eine Enttäuschung, aber Murat wird sich nicht unterkriegen lassen und es weiter angehen wie er auch in der letzten Ausgabe unserer Radioshow HARD BODY RADIO verriet.
Es fanden aber auch Bodybuilding Wettkämpfe statt.

Im Men´s Open Bodybuilding gab es einen Überraschungssieger, wenn gleich der Sieg absolut in Ordnung war. Mo Bannout holte seinen ersten Sieg und wird somit im nächsten Jahr das erste Mal beim Olympia (und der Arnolds) starten können. Er brachte das nötige Paket aus Härte und Konditionierung auf die Bühne und ließ so dem zweitplatzierten Johnny Jackson keine Chance. Johnny hatte zwar wieder den gewaltigsten Oberkörper im ganzen Feld aber auch die Beine welche zu keinem Sieger passen. Auf dem dritten Platz kam Brad Rowe völlig zurecht in seinem Debüt. Die Top 5 machten dann Ben White und Fred Smalls auf 4 und 5 komplett.

  1. Mohamad Bannout
  2. Johnnie Jackson
  3. Brad Rowe
  4. Ben White
  5. Fred Smalls


In der 212 Klasse war der Sieg vom Papier her schon klar und als Jose Raymond auch noch auf die Bühne kam, war der Rest nur noch Formalität. Jose brachte wieder ein wahnsinnpaket auf die Bühne. Härte und eine brachiales Aussehen wie immer. Die Mitte war flach und Roundness in Hülle und Fülle. Den zweiten Platz sicherte sich Mark Dugdale mit einer gewohnt guten Form, aber leider mit dem Problem einen Jose Raymond vor sich zu haben. Auf den dritten Platz landete dann Ahmad Ahmad ebenfalls mit einer guten Verfassung, ihm fehlt aber noch ein wenig Masse um seinen Körper auszufüllen. Tricks Jackson und Marvin Ward komplettierten die Top 5.

  1. Jose Raymond
  2. Mark Dugdale
  3. Ahmad Ahmad
  4. Tricky Jackson
  5. Marvin Ward

Mehr von unserem Redaktionsmitglied Christian auch in unserer wöchentlichen Kolumne USA Update jeden Donnerstag und nur auf Body-Xtreme.de

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Europa Phoenix Pro
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Arnold Australia 2019 - Flashreport
Bonac siegt Down Under


Body-Xtreme Revolution - Vorentscheid Petersberg
Das neue Konzept im Video beim Vorentscheid Petersberg


Rafael Brandao - Zu niedrig platziert?
War mehr drin auf der Arnolds?


Brandon Curry - Seine Entwicklung
Vom Tal der Tränen zum Triumph


Roelly Winklaars Fehleranalyse
Wieso er zur Arnold Classic hinter den Erwartungen lag


Arnold Classic 2019 - Finalsreport
Brandon Curry siegt gegen amtierenden Champions