Donau-Cup + Junioren u. Senioren WM-Quali | Body-Xtreme 

Montag, 23 10 2006

Donau-Cup + Junioren u. Senioren WM-Quali

Letzter Test für die kommenden Landesmeisterschaften

Am vergangenden Sonntag fand im Dillinger Stadtsaal der Donau-Cup 2006 statt. Der Veranstalter und mehrfache deutsche Meister Matthias Herzog sowie Daniela Herzog und Thomas Klopfer stellten eine gut organisierte Meisterschaft auf die Beine, bei der dieses Mal rund 50 Athleten teilnahmen. Ebenso gut wie die Ränge der Athleten waren die Zuschauerplätze besetzt, sodass der Saal fast ausverkauft war.

Die Figurklasse der Damen war im Vergleich zur süddeutschen Meisterschaft vor einer Woche mit sechs Teilnehmerinnen gut besetzt. Hier siegte verdient Martina Theodoron vor Berna Benkovic; den dritten Platz erkämpfte sich Monika Ciaramaglia. Nicole Perniß hatte wie bereits auf der süddeutschen "Leichtes Spiel" und erreichte kampflos den Klassensieg. Nichts desto trotz konnte sie eine Verbesserung ihrer Form gegenüber letzter Woche erzielen.

Bei den mit vier Athleten besetzten Junioren kam es zum direkten Duell zwischen David Walli und Daniel Hill. David zeigte wie bereits auf der süddeutschen volle, gestreifte Schultern, tiefe Rückendetails sowie eine perfekte Farbe. Daniel Hill glänzte durch seine enorme Breite und seine gute Kür. Trotz seiner extrem massigen und gut definierten Beine konnte er sich nicht am amtierenden süddeutschen Meister David Walli vorbeischieben.

Die Senioren waren wie die Body-Fitnessklasse gut besetzt. Jo Briechle (1.), Thomas Laurer (2.) und Matthias Kretschmar (3.) setzten sich gegen die restlichen fünf Athleten durch. Thomas Schnelldorfer vom ALL-STARS Leistungszentrum Augsburg überzeugte durch schön gestreifte Schultern, tiefen Einschnitten in den Beinen und siegte in der Body-Fitnessklasse mit Idealpunktzahl.

Peter Klug und Katrin Nestler stellten das einzige Paar und auch Aziz Simsek wurde kampfloser Sieger des Leichgewichts.

Michael Wagner gelang der Hattrick: Neben dem Sieg der Männerklasse II entschied er noch das Gesamtsiegerstechen mit 4:1 Stimmen für sich. Zum dritten Mal durfte er seine Kür schliesslich zeigen, als der Pokal für das beste Posing des Abends einstimmig an ihn ging.

Richard Leitner entschied die Mannerlässe III für sich, genauso wie Manuel Bauer in der Männerklasse IV, wo er seinen Konkurrenten keine Chance lies. Im Schwergewicht ging es dann wieder ruhier zu; Nils Barsan siegte mit 105kg Wettkampfgewicht ohne Konkurrenz.

Ein bunt gemischtes Teilnehmerfeld bildeten anschliessend die Athleten zur WM-Qualifikation der Junioren und Senioren. Die Altersdifferenz von bis zu 40 Jahren zeigte wieder deutchlich, dass dieser Sport nicht am Alter festzumachen ist. Es siegte Michael Kohler vor Thomas Gerstner (2.) und Olaf Peters (3.). Tobias Rössle (5.) überzeugte als jüngster Starter mit supertiefen Einschnitten in den Beinen, gestreiftem Trizeps und schöner Symmetrie und setzte sich so gegen deutchlich erfahrenere und massigere Gegner durch.

Durch die Veranstaltung führte Veantstalter Matthias Herzog nebst Daniela Herzog. Als Gaststar zeigte Body-Xtreme Invitational 2005-Gewinner Tarek el Sethoui, dass selbst ein wiederholter Bandscheibenvorfall ihn nicht von der Bühne bringen kann. Da er erst seit ca. 4 Wochen wieder trainieren kann, ist es verständlich, dass seine Form nicht an vergangene Tage erinnern konnte. Mario Rieger zeigte mit seiner neuen Show "Mariobot" eine der besten Body/Dance Performances, die es derzeit zu sehen geben dürfte. Eddi Derzapf sowie Werner Zenk bewießen in einem kleinen "Strip" eindrucksvoll, dass sie für die WM am kommenden Wochenende bestens gerüstet sind.

Die Ergebnisse:

Fitness-Figur:
1. Martina Theodoran
2. Berna Benkovic
3. Monika Ciaramaglia
4. Monique Hentak
5. Beate Weixler
6. Liliane Bittmann

Fitness-Body:
1. Nicole Perniß

Paare:
1. Peter Klug, Katrin Nestler

Junioren:
1. David Walli
2. Daniel Hill
3. Colin Ziegler
4. Goran Todic

Senioren:
1. Jo Briechle
2. Thomas Laurer
3. Matthias Kretschmar
4. Uwe Brucker
5. Gerald Szibitzky
6. Edgar Zankl

Männer Body-Fitness:
1. Thomas Schnelldorfer
2. Andreas Sandmaier
3. Holger Kimmerle
4. Ümit Özsahin
5. Peter Domin
6. Rafael Piorkowski

Männer I:
1. Aziz Simsek

Männer II:
1. Michael Wagner
2. Manuel Kratochville
3. Klaus Reinalter
4. Alexander Anzer
5. Peter Klug

Männer III:
1. Richard Leitner
2. Achim Weitz
3. Uwe Brucker
4. Christoph Wosch
5. Marc Gracier

Männer IV:
1. Manuel Bauer
2. Fadi Issa
3. Jo Briechle
4. Thomas Laurer
5. Dieter Weber
6. Gerald Szibitzky

Männer V:
Nils Barsom

WM-Qulifikation:
1. Michael Kohler
2. Thomas Gerstner
3. Olaf Peters
4. Stefan Amman
5. Tobias Rössle
6. Jo Briechle
7. Bernhard Klemmer
8. Peter Klein

Zahlreiche Bilder in unserer Bildergallery


Stichworte in diesem Artikel

Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Arnold Classic 2020 - Flashreport
William Bonac holt sich zweiten Sieg


FIBO im April wegen CORONA Virus abgesagt
Neuer Termin in 2. Jahreshälfte gesucht


Dexter Jackson und sein letzter Mr. Olympia
The Blade auf Abschiedstour


Mr. Olympia Wochenende und Muscle and Fitness verkauft
Event und Magazin haben neuen Besitzer


Ronnie Coleman - wieder Operation...
Diesmal Eingriff an der Hüfte


Die ersten Termine 2020 stehen fest
Die ersten Termine fürs neue Jahr