Die Feiertags-Fettbauch-Vermeidung und warum man nicht bis Neujahr warten sollte | Body-Xtreme 

Montag, 28 12 2015

Die Feiertags-Fettbauch-Vermeidung und warum man nicht bis Neujahr warten sollte

7 Tipps als Sofortmaßnahmen nach Weihnachten

Braten, Klöße, fette Soßen und auch der ein oder andere Schokoweihnachtsmann - Esseneinladungen über die Feiertage machten es für Bodybuilder nicht einfach, standhaft zu bleiben. Der ein oder andere hat vielleicht seinen Cheatday auf die Weihnachtsfeiertage gelegt, aber mehrere zügellose Tage hintereinander können durchaus Ihre Spuren hinterlassen.

Nicht selten lautet daher ein oft getätigter Neujahrsvorsatz "Fett abnehmen". Allerdings sollte man gerade nicht bis zum neuen Jahr warten, bis man tätigt wird, weil gerade die Zeit nach den "Fresstagen" genutzt werden sollte und so am Ende nicht mal negativ für die Figur gewesen sein muss, sondern durchaus auch positiv wirken kann.

Das Cheatday-Prinzip

Die Cheatdays werden von vielen ambitionierten Sportlern so erklärt, dass man seiner Figur weniger schadet, wenn man eine Woche strikt die Ernährung beachtet hat und dann an einem Tag die Leinen locker lässt. Der Körper füllt die Glykogenspeicher auf und wird innerhalb der kurzen Zeit nicht Fett ansetzen. Stattdessen kann man in den Folgetagen höhere Trainingsleistungen aufgrund der vollen Energiespeicher abrufen und angeblich soll auch der Stoffwechsel hochfahren und so mehr Kcal verbrennen.

Auch Wettkampfbodybuilder machen sich beim Carbloading zu nutze, dass der Körper bei einer kurzzeitig erhöhten Kohlenhydrataufnahme die Glykogenspeicher vergrößert, der Muskel also praller wird.

Die Sofort-Maßnahmen

Allerdings muss man bedenken, dass beim typischen "Cheatday" zuvor strikt auf die Ernährung geachtet wurde und beim "Carbloading" i.d.R. mit einfachem Reis aufgeladen wird, während das Weihnachtsmenü deutlich differenziert davon insbesondere auch fettreicher zusammengestellt worden sein dürfte. Außerdem wird der Körper bei übervollen Glykogenspeichern "umsortieren" und dann vermehrt Fett ansetzen.

Ballast abwerfen und Vollgas geben - sofort

  1. Erstmal nicht hängen lassen. Wer meint, nach 3 Tagen Esserei ist die Figur sowieso schon im Eimer "jetzt kommt es doch auf einen Keks mehr sowieso nicht an", der irrt. 3 Tage mögen schlimm sein, aber eine Woche schlechte Ernährung wird defintiv Folgen nach sich ziehen. Je länger der Zustand ungezügelter Ernährung andauert, umso mehr Mühe wird man investieren müssen, um wieder zu einer guten Figur zurück zukehren

  2. Zunächst sollte man reichlich Wasser trinken. Am besten jetzt sofort, noch bevor dieser Artikel zu Ende gelesen wird zu einem großen Glas Wasser greifen. Denn das Weihnachtsessen, die Lebkuchen und was sonst noch alles vertilgt wurden, sind voll von Gewürzen und Salz; vielmehr als wir tatsächlich benötigen. Wir empfehlen daher bis Sylvester mindestens 4l Wasser am Tag zu trinken - und zwar gezählt an reinem Wasser, keine Lightgetränke, Shakes oder ähnliches.

  3. Danach sollte man einen Karton zur Hand nehmen und alle Süßigkeiten, alle Schokoweihnachtsmänner, Kekse, Lebkuchen und was sonst so alles nichts auf dem BB-Speiseplan zu suchen hat, dort reinpacken und sich vornehmen es zur nächsten Sylvesterparty mitzunehmen. Bis dahin sollte man den Karton auf einen Schrank platzieren. Ihr kommt zwar jederzeit da ran, jedoch dürften herumliegende "Cheats" Euch eher zum Essen beim Vorbeigehen animieren. Die Klettertour auf den Schrank lässt darüber hinaus noch deutlich mehr Zeit den Verstand zu fragen "Muss ich das jetzt wirklich essen?"

  4. Um das Völlegefühl loszuwerden empfiehlt es sich neben Wasser auch ballaststoffreiche Kost und Radikalbinder wie grünes Gemüse zu sich zu nehmen. Am besten in Form einem Smoothies, den man sich mit Haferkleie, Broccoli und Spinat in Wasser mixt, für den Geschmack kann man noch einige Erdbeeren, gerne auch tiefgefrorene dazu geben. Davon einen heute sowie die nächsten Tage bis Sylvester jeweils direkt nach dem Aufstehen. Wer besondern fleißig sein möchte, kann sich auch Weizengrasextrakt besorgen und zusätzlich untermischen. Der Geschmack ist bescheiden aber die Amerikaner zum Beispiel schwören auf Weizengras beim sog. "Cleansing".

  5. Außerdem sollte bis dahin leichte Kost und viel Gemüse auf dem Speisezettel stehen. Die Kalorien sollten deutlich unter dem liegen, was man normal zu sich nimmt, also weniger als in den Tagen vor den Feiertagen, denn nur so bekommt man die Glykogenspeicher zeitnah wieder entleert. Statt Fleisch sollte man Fisch essen oder vielleicht auch die ein oder andere rein vegetarische/veganer Eiweißquelle versuchen. Keine Angst: Nach dem Überangebot der letzten Tage wird vegane Kost zu keinem Muskelverlust führen.

  6. Da die Feiertage oftmals mit geänderten Öffnungszeiten im Gym und damit vielleicht sogar trainingsfreien Tagen einhergingen, sollte man noch heute ins Training gehen und dabei eine Extraportion Fleiß investieren - genug Energie dürfte nach der Esserei vorhanden sein.

  7. Cardio nicht überbewerten! Wer meint der Esserei nach den Feiertagen dadurch begegnen zu können, dass er jetzt mal 30min aufs Ergometer oder das Laufband steigt, der sollte sich vor Augen führen, dass man dabei kaum Kalorien verbrennt. (ca. 300kcal bei 30min) Es ist effektiver für zusätzlichen Kcal-Verbrauch lieber eine zusätzliche Übungen nach den Feiertagen bis zu Sylvester mit ins Workout aufzunehmen (siehe Punkt 5).

Wer diese Punkte sofort umsetzt, der braucht wenig bis gar keine Angst davor zu haben, dass sich die Feiertage negativ auswirken. Evt. kann man dem Ganzen sogar eine positive Wirkung abgewinnen, wenn man sich nun mehr ins Training reinhängt und nach der Esserei nun für einige Zeit wieder strikt zu sauberer Ernährung zurück kehrt.

Da mit Sylvester und Neujahr die nächsten beiden "Ludertage" in Aussicht sind, solltet Ihr Euch das Video unten in der Videobox ansehen, in dem Euch IFBB Pro Murat Demir sinnvolle Tipps gibt, wie Ihr das Fettwerden durch Feiertage vermeiden könnt.

Wem noch die nötige Motivation fehlt, wieso er überhaupt auf eine gute Figur achten sollte, der kann sich für 2016 die erste Wettkampfteilnahme und in Annäherung dazu die Teilnahme der die 8. Staffel der Body-Xtreme Revolutuon im Januar vornehmen.

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Fett nach Weihnachten
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!
Werbung


Werbung

Weitere News

Carstens Kommentar zur XXL Trinkgallone
Werbeinformation


USA Update - Schöne Bescherung
The Unbelievable remastered,Roelly schließt gut ab und weitere News


HARD BODY RADIO - Griechischer Skandal
Weitere Infos direkt aus Griechenland


Tische, Stühle, Kampfrichter - Athlet rastet bei Diamond Cup völlig aus
Gerücht besagt: Konsequenzen für ALLE griechischen Athleten


Int. Deutsche Meisterschaft 2016 - Ergebnisse, Bilder und Videos
Vor-Ort-Berichterstattung direkt aus Bochum


Int. Deutsche Meisterschaft 2016 - Interviews
Die Siegerinterviews, IFBB Pros Heiko Kalbach und Migger Milazzo plus Road to Glory