Deutsche Meisterschaft 2006 | Body-Xtreme 

Sonntag, 14 05 2006

Deutsche Meisterschaft 2006

Alex Arnold holt sich Gesamtsieg

Gestern fand in Gesthofen bei Augsburg die 47. Deutsche Bodybuilding und Fitness Meisterschaft statt. Zu Beginn der Abendveranstaltung zog DBFV Präsident Albert Busek ein Resümee über die vergangenen 40 Jahre des DBFV und holte mit Anja Langer, Helmut Riedmeier, Werner Zenk, Dennis Wolf, Regine Da Silva und Wolfgang Klotz einige Hightlights auf die Bühne, die die Erfolgsgeschichte des DBFV der letzten 40 Jahre symbolisierten.

Body-Xtreme hat von der 47. DM das erste Mal in Form eines BX-Live Berichtes informiert. Diese Art der Berichterstattung wollen wir in Zukunft bei den Nationalmeisterschaften fortführen und ausbauen.

In der Frauen Fitness Klasse setzte sich Andrea Krause souverän gegen Michaela Zimmermann durch.

In der Frauen Figur Klasse landeteMelanie Nibergall auf Platz 4. Ohne Zweifel hat Steffanie Troggsler,die auf Platz 2 landete, einen sehr eindrucksollen Einstand auf der Wettkampfbühne diese Saison gezeigt und war die austrainierteste Teilnehmerin in dieser Klasse. Platz 1 ging an Dorota Szczesna.

Bei den Junioren 1 konnte sich ganz klar Benjamin Prinz durchsetzen. Gegenüber den anderen Teilnehmer scheint er doch schon einen Schritt "weiter" zu sein.

In der Junioren 2 ging ein Raunen durchs Publikum als Arthur Lee Robinson auf die Bühne trat. das Line Up dominierte er klar und deutlich. Aber in den Vergleichen ging ihm die Luft aus; er konnte seine Stärken dort noch nich voll ausspielen. In einem internationalem Wettkampf hätte dies schwere Folgen. So kam er gut erholt ins Finale zurück und holte sich dann doch noch verdient, den Klassen und Gesamtsieg. Dicht hinter ihm Pius Kiefel, der im Line Up eben noch nicht so sehr besticht in den Vergleichen aber seine Klasse beweist; volle Brust, tief ansetzender Lat. David Walli kam auf Platz 3 und hat größere Schultern als sein Kopf. Man darf gespannt sein, wie er mal in der Männerklasse aussehen wird.

Erfreulich: 4 Paare am Start in Gersthofen. Werner Gölzer und Andrea Decker waren hier das Maß de Dinge.

Madalena Olivera in der Frauen 1 zeigte sich erheblich verbessert gegenüber Ihrem Auftritt bei der Hessen- und Rheinlandpfalzmeisterschaft auch Ihre Kür hatte sie verbessert. Während sie das Lineup beherrschafte, konnte Petra Welker in den Vergleichen mit der reiferen Muskulatur punkten und sich so auch schließlich den Gesamtsieg sichern.

Die Frauen 2 gewann klar Daniela Sell, die das allerbeste Gesamtpaket hatte. Excellente Farbe, die Mittelpartei als Blickfang und super Form. Einzig in der Rückenansicht konnte Andrea Decker etwas näher kommen.

Olaf Tenzer sah wesentlich schwerer als Männer 1 aus und so blieben die Blicke im Lineup erstmal an ihm kleben. Michael Kohler konnte aber durch seine beachtliche Form punkten und sich hier den Sieg holen. Er konnte sicherlich auch im Gesamtsiegerstechen 3 der 9 Kampfrichter für sich gewinnen.

In der Männerklasse 2 konnte Werner Gölzer ein respektables Comeback nach gesundheitlichen Rückschlägen feiern und sich in absoluter Bestform den Klassensieg holen. Robert Hengler konnte die Kampfrichter mit seiner Pseudohärte blenden und hätte eigentlich auf Platz 3 hinter Manuel Veit gehört, der die Klasse schön ausfüllte.

Laut Wertung trennten die Plätze 1-3 in der Männerklasse 3 jeweils nur 1 Punkt. Am eindrucksvollsten sah Steve Benthin auf Platz 1 aus. Wenn er noch seine Rückenansicht in die gleiche Verfassung seiner vorderen Oberschenkel bringt ist alles möglich. Thomas Kannstedter konnte sein Form aus der Vorwoche leider nicht halten; er zeigt sich im Finale zwar nochmals besser als am Morgen, insgesamt reichte es jedoch nicht vor den Sieg.

In der Männer 4 zeigte Thomas Holzer die wenigsten Schwächen und siegte. Sven Liermann konnte mit dem 2 Platz seine Debütsaison erfolgreich abschließen und hat das Potential um ganz vorne zu landen. Über den 3. Platz von Peter Jallitsch ließe sich wegen seiner offensichtlichen Brustverletzungen streiten. Unter dem Gesichtpunkt, dass dieser Mangel nur in 2 von 7 Posen zu sehen ist, mag die Platzierung in Ordnung sein. Kritisch betrachtet dürfte er allerdings damit ( das Lineup ist durch die Brust komplett zerstört ) nicht im Finale sein. Felix Decker kann die neue 100kg Klasse zwar gut ausfüllen, dies ändert aber nichts daran, dass er für seine Größe nach wie vor nicht massiv genug ist. Seine Formverbesserung ist allerdings nicht zu übersehen. Ingo Fischer kann aus der neuen Klasseneinteilung ebenfalls keinen Nutzen ziehen; früher in der 90er Klasse, hatte er den gleichen Oberkörper nur mit ein wesentlich schmaleren Taille und sah entsprechend eindrucksvoller aus.

In der neuen Männerklasse 5 gab es einen Dreikampf zwischen Alexander Arnold, Horst Wetterau und Helge Seliger, der in eben dieser Reihenfolge auch zugunsten von Alex entschieden wurde. Er hatte die beste Form und die wenigsten Schwächen. Horst Wetterau konnte von vorne gefallen, in den Rückenvergleichen lag er jedoch zurück. Helge Seliger benötigt 3 kg weniger, wäre dann aber sicherlich siegreich. In der Kür wäre es sicherlich ratsamer, die kaputte Brustseite beim Posing eher zu verbergen.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch Gastauftritte von Susanne Bock, Tarek El Setouhi, Ronny Rockel und Dennis Wolf. Als echtes Highlight darf man den Auftritt des 62-jährigen Helmut Riedmeier betrachten, der das Publikum zu stehenden Ovationen bewegte.

Diese Woche wird es auch Videomaterial von der Deutschen Meisterschaft in unserer Sendung Body-Xtreme InMotion geben.

523 Bilder in unserer Gallerie

Video von der Deutschen Meisterschaft gibs in unserer Sendung Body-Xtreme InMotion zum download ( ca. 302mb )

Ergebnisliste

    Frauen Fitness
  1. Andrea Krause
  2. Michaela Zimmermann
    Frauen Figur
  1. Dorota Szczesna
  2. Steffanie Troggsler
  3. Steffanie Wötzel
  4. Melanie Nibergall
  5. Sarah Kopp
    Junioren 1
  1. Benjamin Prinz
  2. Stefan Doell
  3. Patrick Reinerts
  4. Alexander Frank
  5. Martin Wenzer
    Junioren 2
  1. Arthur Lee Robinson*
  2. Pius Kiefel
  3. David Walli
  4. Florian Heußer
  5. Roman Fritz
    Paare
  1. Andrea Decker + Werner Gölzer
  2. Andrea + Gunnar Paasache
  3. Stefanie Wötzel + Marcel Löwentau
  4. Michaela Schmidt + Günther Brechtel
    Frauen 1
  1. Petra Welker*
  2. Madalen Olviera
  3. Nicole Allekotte
  4. Manuel Fuss
  5. Corinna Schonert
    Frauen 2
  1. Daniela Sell
  2. Andrea Decker
  3. Tina Klöpfer
  4. Tanja Kozuch
  5. Michaela Schmitt
  6. Silke Wittnebel
    Männer 1 bis 70kg
  1. Michael Kohler
  2. Olaf Tenzer
  3. Ali Jalal
  4. Dominik Dormbusch
  5. Florian Hütterer
    Männer 2 bis 80kg
  1. Werner Gölzer
  2. Robert Hengler
  3. Manuel Veit
  4. Gunnar Paasche
  5. Thomas Schnelldorfer
    Männer 3 bis 90kg
  1. Steve Benthin
  2. Reiner Wehmut
  3. Thomas Kannstedter
  4. Ralf Szesny
  5. Bernhard Kunze
    Männer 4 bis 100kg
  1. Thomas Holzer
  2. Sven Liermann
  3. Peter Jallitsch
  4. Felix Decker
  5. Ingo Fischer
    Männer 5
  1. Alexander Arnold*
  2. Horst Wetterau
  3. Helge Seliger
  4. Reinhard Meier
  5. Mike Sehr
  6. David Hoffmann
*Gesamtsieger

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Werbung

Weitere News