Dennis Wolf spricht erstmals über Trennung von Pit Trenz | Body-Xtreme 

Freitag, 17 09 2010

Dennis Wolf spricht erstmals über Trennung von Pit Trenz

'Ich habe viel mehr von ihm erwartet'

Eine Woche vor dem Mr. Olympia gab Dennis Wolf auf Flexonline.com ein Interview per Webcam, das am vergangenen Mittwoch aufgezeichnet wurde.

Zun?chst spricht Dennis ?ber seinen entt?uschenden 3. Platz bei der New York Pro und erkl?rt, dass er 2 Dinge seit New York ?nderte, damit die gleichen Fehler nicht erneut passieren:

"1. Ich mache nun alles selber
2. Ich habe mein Training umgestellt"


Auf den ersten Punkt geht der FLEX Reporter genauer ein und z?hlt auf, dass Dennis Wolf zun?chst von Chad Nichols betreut wurde, ihn dann entlie?; danach mit arbeitete Patrick Tuor, ihn dann entlie?.
Dann spricht der FLEX Reporter von Ger?chten ?ber einen weiteren Trainer, nennt ihn aber nicht namentlich - deutsche Fans wissen, dass Pit Trenz gemeint ist.

Dazu sagt Dennis Wolf:

"Wir fingen an zusammen zu arbeiten, aber ich habe viel mehr von ihm erwartet, als er am Ende tat.
Es war ein guter Freund von mir. Aber es lief ganz anders, als ich es mir von ihm erwartet habe. Also sagten wir 'Ok, lass uns aufh?ren zusammen zu arbeiten' und dann fing ich an, alles selber zu machen.

Ich f?hle mich jetzt wesentlich besser. Niemand kennt meinen K?rper besser als ich. Ich wei?, ob ich mich leer f?hle oder nicht und ich wei? genau was zu tun ist. Wenn man einen Trainer hat, dann hat man einen Plan, wie Dinge zu machen sind. Manchmal ist es aber besser, wenn man Dinge einfach nach Gef?hl macht. Wenn man sich schlecht f?hlt, dann darf man nicht etwas machen, was einen noch schlechter f?hlen l?sst...

Ich m?chte auf der B?hne stehen, ohne die Fehler, die vorher meine Trainer machten".


Weiter sagt Dennis, dass wenn dieses Jahr beim Aufladen nichts falsch l?uft, dann steht er auf der B?hne "besser als jemals zuvor".

Auf die Frage, ob er denn auch denkt, gewinnen zu k?nnen, rudert er zur?ck:

"Nicht dieses Jahr...Mir fehlt der Hype, den die anderen Jungs haben, nach meinem Abschneiden dem Mr. Olympia 2009 und der New York Pro."

Body-Xtreme hat auch mit Pit Trenz ?ber das Thema gesprochen. Pit?s ausdr?cklicher Wunsch war es jedoch, sich in dieser Sache nicht weiter ?ffentlich zu ?u?ern, da er keine Lust auf eine ?hnliche Schlammschlacht hat, wie sie sich Dennis Wolf und Patrick Tuor nach Ende deren Zusammenarbeit lieferten.

Nach unserer Internetabstimmung spricht die Mehrzahl der Internetuser von einer klaren Fehlentscheidung durch Dennis Wolf, sich so kurz vor dem Mr. Olympia von seinem Trainer zu trennen.

Das komplette FLEX-Interview mit Dennis Wolf k?nnt ihr Euch hier ansehen.

Schaut Euch auch zum Thema Trainerwechsel die passende Ausgabe Face to Face an.

Was denkt ihr zum Trainerwechsel kurz vor dem Mr. O?

> HIER ABSTIMMEN <

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Dennis Wolf
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Kai Greene wird wieder teilnehmen
Coach George Farah spricht von Comeback


Tampa Pro 2019 - Flashreport
Dexter Jackson erringt 29. Profisieg


American Dream 2019 - Bilder,Ergebnisse, Videos
Das Finale der Sommersaison


Patrick Tuor: SST Training praktisch erklärt
Gabriel Cuzguneanu erfährt das Beintraining seines Lebens


Dennis Friedrich - Brust- und Trizepstraining in Hamburg
Der frisch gebackene Deutsche Meister genießt seine Off-Season


EVLS Prague Pro 2019 - Abgesagt
Sonst immer nach dem Mr. Olympia