Zeitreise - Bob Paris | Body-Xtreme 

Dienstag, 19 06 2018

Zeitreise - Bob Paris

Der ästhetischste Athlet aller Zeiten

Bob Paris wurde vom Flex Magazin 2006 als der ästhetischste Athlet aller Zeiten bezeichnet. Sein Look passte in der Zeit der 80er und wurde erst Anfang der 90er vom aufkommenden Massemonster-Trend leider verdrängt.

Bob entdeckte als Jugendlicher eine verrostete Maschine abseits in einer Sporthalle seiner Schule, der er zunächst nur aus Spaß regelmäßig ausprobierte. Als er recht schnell Muskeln aufbaute, verbrachte er mehr und mehr Zeit mit Widerstandstraining.

Ihn zog es irgendwann nach Südkalifornien, weil er sich dort bessere Karrieremöglichkeiten im Bodybuilding und der Schauspielerei erhoffte. Er hatte anfangs dort keine Freunde oder Kontakte und lebte sehr oft in seinem Auto.

Immerhin konnte er nach zwei Jahren in Kalifornien mehrere Wettkämpfe gewinnen und schließlich Gesamtsieger der IFBB Weltmeister werden; seine Eintrittskarte zu den Profis. Nicht selten kam er bei den zahlreichen Profiwettkämpfen, an denen er teilnahm unter die ersten Drei.

Wie eingangs erwähnt, sorgte der Massetrend, den er nicht mitgehen wollte 1992 für sein Karriereende. Im Anschluss erfüllte er sich schließlich den Traum von der Schauspielerei und trat sogar am Broadway auf.

Mittlerweile arbeitet er als Schriftsteller.

Unten in der Videobox könnt Ihr Euch vom Mr. Olympia 1988 nicht nur Bob Paris tolle Linie, sondern auch sein ausgezeichnetes Posing ansehen.

Bob Paris - Wettkampfhistorie
  • 1981 Mr. Los Angeles 1st
  • 1982 Mr. California – NPC 2nd, Lightheavyweight
  • 1982 Nationals – NPC 4th, Heavyweight
  • 1982 IFBB North American Championships 3rd, Heavyweight
  • 1982 NPC USA Championships 3rd, Heavyweight
  • 1983 NPC Nationals Overall Winner
  • 1983 NPC Nationals 1st, Heavyweight
  • 1983 IFBB World Amateur Championships Overall Winner
  • 1983 IFBB World Amateur Championships 1st, Heavyweight
  • 1984 Mr. Olympia 7th
  • 1985 Mr. Olympia 9th
  • 1986 IFBB Los Angeles Pro Championsips 7th
  • 1986 IFBB World Pro Championships 6th
  • 1988 IFBB Chicago Pro Invitational 5th
  • 1988 IFBB Grand Prix (England) 6th
  • 1988 IFBB Grand Prix (France) 4th
  • 1988 IFBB Grand Prix (Germany) 6th
  • 1988 IFBB Grand Prix (Greece) 6th
  • 1988 IFBB Grand Prix (Italy) 3rd
  • 1988 IFBB Grand Prix (Spain) 4th
  • 1988 IFBB Niagara Falls Pro Invitational 3rd
  • 1988 IFBB Night of Champions 3rd
  • 1988 Mr. Olympia 10th
  • 1989 Arnold Classic 5th
  • 1989 IFBB Grand Prix (France) 3rd
  • 1989 IFBB Grand Prix (Germany) 6th
  • 1989 Grand Prix (Melbourne) 3rd
  • 1989 Grand Prix (Spain) 3rd
  • 1989 Grand Prix (Sweden) 4th
  • 1989 IFBB Night of Champions 4th
  • 1989 Mr. Olympia 14th
  • 1989 IFBB World Pro Championships 3rd
  • 1990 IFBB Night of Champions 14th
  • 1991 Arnold Classic 16th
  • 1991 IFBB Grand Prix (Italy) 5th
  • 1991 Ironman Pro Invitational 10th
  • 1991 Ironman Pro Invitational 11th
  • 1991 Musclefest Grand Prix 3rd
  • 1991 Mr. Olympia 12th
  • 1992 IFBB Chicago Pro Invitational 10th

Mehr aus unserer Rubrik Tuesday Time Travel findet Ihr HIER.


Stichworte in diesem Artikel

Tuesday Time Travel Bob Paris
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Arnold Classic 2020 - Flashreport
William Bonac holt sich zweiten Sieg


FIBO im April wegen CORONA Virus abgesagt
Neuer Termin in 2. Jahreshälfte gesucht


Dexter Jackson und sein letzter Mr. Olympia
The Blade auf Abschiedstour


Mr. Olympia Wochenende und Muscle and Fitness verkauft
Event und Magazin haben neuen Besitzer


Ronnie Coleman - wieder Operation...
Diesmal Eingriff an der Hüfte


Die ersten Termine 2020 stehen fest
Die ersten Termine fürs neue Jahr