Arnold Classic - Mens Open - Prejudging | Body-Xtreme 

Samstag, 05 03 2016

Arnold Classic - Mens Open - Prejudging

Erste Bilder und Videos aus Columbus

Lange musste man warten - immerhin war der letzte Auftritt von Kai Greene im Herbst 2014. Was sich als Kai Greene Show angekündigt hat, verspricht nun doch spannender zu werden als gedacht. Zwar ist Kai Greene anwesend, hat aber "Übergepäck": Es scheint, als müsste er mehr damit kämpfen, den Bauch irgendwie auf der Bühne so gut es geht zu kontrollieren, als er Energie tatsächlich in die Posen stecken kann. Von hinten ist er eine Klasse für sich, aber gerade von vorne, lässt die Form doch zu wünschen übrig und bei den sichtlichen Posen lässt die recht flache Brust den Bauch auch nicht unbedingt kleiner aussehen.

So deutet sich ein Zweikampf zwischen Kai Greene und Cedric McMillan an, der diesmal alle Hausaufgaben gemacht hat - zwar nach oben hin durchaus noch Verbesserungspotential hinsichtlich der Form hat, aber von der Formschwäche von Kai durchaus profitieren kann. Fürs Bodybuilding wäre es sicherlich negativ, wenn Kai heute hier den Kürzeren zieht.

In den Plätzen dahinter ist Justin Compton vor allem in der Doppelbizeps von hinten mit den wuchtigen Armen und Schultern sehr beeindruckend. Von vorne wünscht man sich aber vielleicht mehr Einschnitte.

Nicht ganz so wuchtig, dafür besser in Form ist Neuling Josh Lenartowicz. Er war auch gleich im ersten Call Out vertreten, womit er nach dem Sieg bei der Ferrigno Legacy im letzten Dezember einen wirklich guten Profi Einstieg nun hinter sich hat.

Branch Warren konnte die Form vom letzten Jahr leider nicht wiederholen. Zum Ende des Wettkampfs wird er zwar besser, es bleibt aber abzuwarten, ob sich die Kampfrichter tatsächlich von dieser "Pseudohärte" täuschen lassen, den adrig und vaskulär ist nicht gleich muskulös und definiert.

Das Prodebüt von Lukas Wyler zeichnet sich durch seine Zurückhaltung und Ehrfucht aus. Die Form ist ok und von der Masse her, passt er voll und ganz in das Feld rein. Nach seinem Einzelposing ging er nach hinten, um sich vor dem Arnolds Logo zu verbeugen. Wenn man Kritik üben mag, dann vielleicht ein der viel zu kleinen Posinghosen.

Die jungen Leute unter Euch sind sicherlich auch interessiert, wie sich der 21-jährige Cody Montgomery bei seinem Profidebüt schlägt. Ihm fehlt natürlich die Masse, das war klar, aber die Form ist sehr gut und insgesamt ist sein Auftritt in Anbetracht des Alters recht respektabel. Auch seine Most Muscular Pose kann sich durchaus sehen lassen, auch wenn eher einer der hinteren Plätze am Ende rauskommt, aber er hat alle Zeit der Welt.

Klickt auf die verlinkten Namen oben um direkt auf das Posing zu kommen. Unten in der Videobox seht Ihr den finalen Call Out zwischen Kai Greene und Cedric McMillan.

Schaut Euch unten die Bilder und Videos von der Vorwahl inkl. Bikini, Mens Physique und Wheelchair Pros an. Wir melden uns direkt nach dem Finale aus Columbus zurück auf Body-Xtreme. 

Fotos & Videos Arnolds Classic 2016
Die Berichterstattung wird präsentiert von

Werbung

Werbung


Stichworte in diesem Artikel

Arnolds Classic 2016
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Leg Day Massaker - Austrian Edition
schweres Beintraining mit Markus Kruisz und Kevin Norbert Knapp


Arnold Australia 2019 - Flashreport
Bonac siegt Down Under


Body-Xtreme Revolution - Vorentscheid Petersberg
Das neue Konzept im Video beim Vorentscheid Petersberg


Rafael Brandao - Zu niedrig platziert?
War mehr drin auf der Arnolds?


Brandon Curry - Seine Entwicklung
Vom Tal der Tränen zum Triumph


Roelly Winklaars Fehleranalyse
Wieso er zur Arnold Classic hinter den Erwartungen lag