Mr. Olympia 2018 Shawn Rhoden tot | Body-Xtreme 

Sonntag, 07 11 2021

Mr. Olympia 2018 Shawn Rhoden tot

Plötzlich und unerwartet im Alter von 46 Jahren

Der Mr. Olympia Sieger Shawn Rhoden ist gestern plötzlich und erwartet verstorben. Wie es aus seinem näheren Umfeld heißt, soll er an einem schweren Herzinfarkt verstorben sein. Unser Gedanken sind bei seinen Angehörigen, seiner Familien und seinen zahlreichen Freunden.

Eigentlich hatte er ein Comeback geplant und soll sich in der besten Offseason-Form seines Lebens befunden haben. Wer hätte auf dem Höhepunkt seiner Karriere, dem Mr. Olympia Sieg 2018, gedacht, dass es der letzte Wettkampfauftritt in seinem Leben sein würde?

Shawn Rhoden hatte ein Leben voller Höhen und Tiefen. Nachdem er Bodybuilding verletzungsbedingt in jungen Jahren zunächst aufgeben musste und sein Vater verstarb, rutsche Shawn Rhoden in eine Alkoholabhängigkeit.

Er kämpfte sich daraus heraus, überwand seine Verletzungen und kann schließloch 2009 die Pro Card durch den Sieg bei der NPC North American Championships erringen.

Fast Karrierende 2012

Nachdem er bei der LA FLEX Pro nur auf Platz 4 kam, verriet er mir kurze Zeit später, dass er nach diesem Wettkampf eigentlich Profibodybuilding an den Nagel hängen wollte, um sich einen normalen Job zu suchen. Er dachte, Profibodybuilding wäre nichts für ihn und er sei einfach nicht gut genug.

Zum Glück konnte ihn Chris Aceto umstimmen, der Shawn fortan betreuen sollte und ihm sogar nur wenige Momnate später zum Sieg bei der Tampa Pro verhalf.

Dabei scheint Chris ein besonderes Verständnis für Shawn Rhodens Körper zu haben: Ich erinnere mich an den British Grand Prix 2012. In der Einzelvorstellung kam Shawn auf die Bühne und die Form sehr schwammig. Chris Aceto saß direkt neben mir, ries die Augen auf und stürmte schnell hinter die Bühne. Nur wenige Minuten später kam Shawn zu den Vergleichsposen auf die Bühne und sah wie ausgewechselt aus. Er gewann den Wettkampf später. Es war kein Hokus Pokus - er hielt Shawn nur eine Ansprache hinter der Bühne, dass er sich seines Potentials bewusst sein sollte und er würde den Wettkampf gewinnen.

Sein Potential fiel auch dem größten Bodybuilder aller Zeiten, Ronnie Coleman, auf, der Shawn Rhoden für seine Signature Line 2012 unter Vertrag nahm. Allerdings wurde diese Verbindung schon im Jahr darauf wieder beendet und Shawn Rhoden stand sogar ganz ohne Supplement-Sponsor da.

Shawn musste immer wieder Rückschläge einstecken, aus denen er aber immer stärker hervorging. So sagte er die Arnolds im Frühjahr aus gesundheitlichen Gründen ab und auch ein gebrochener Kiefer konnte ihn nicht aufhalten, obwohl er sein Essen für Wochen nur durch den Strohhalm zu sich nehmen konnte.

Sieg beim Mr. Olympia und sofortiges Karrierende

2018 gelang Shawn Rhoden der Sieg beim Mr. Olympia. Er krönte dabei nicht nur seine Karriere und wurde zu einem von nur 17 Leuten, die in der Geschichte des Bodybuilding jemals diesen Titel gewinnen konnten, er verhinderte auch Phil Heath´ 8. Mr. Olympia Sieg und beendete die Siegesserie des Bodybuilders, den Experten als das größte genetische Talent aller Zeiten nannten.

Kurz nach dem Mr. Olympia Sieg soll Shawn Rhoden eine andere Athletin gegen derren Willen sexuell genötigt haben. Die Vorwürfe kamen erst Mitte 2019 auf den Tisch und resultierten in einen Haftbefehl gegen Shawn Rhoden. Die IFBB Proleague suspendierte ihn aufgrund der Vorwürfe und schloss ihn lebenslang von der Teilnahme an deren Wettkämpfen aus.

Shawn Rhoden dementierte die Vorwürfe und plädierte auf nichtschuldig. Die Angelegenheit blieb bis zu seinem ungeklärt.

Was muss es für ein Gefühl gewesen sein, 2019 als amtierender Mr. Olympia Champion zu sehen zu müssen, wie jemand anderes den Titel an sich riss? Er geht als ungeschlagener Mr. Olympia Champion. Einer der besten Athleten, die auf die Bühne traten.

Shawn Rhoden - Wettkampfhistorie
  • 2018 Mr. Olympia - 1st
  • 2017 Mr. Olympia - 5th
  • 2016 Mr. Olympia - 2nd
  • 2016 Kuwait Pro Men's Bodybuilding - 3rd place
  • 2015 EVL's Prague Pro - 3rd
  • 2015 Mr. Olympia - 3rd
  • 2014 IFBB San Marino Pro - 1st
  • 2014 EVL's Prague Pro - 3rd
  • 2014 Dubai Pro - 2nd
  • 2014 IFBB Arnold Classic Europe - 2nd
  • 2014 Mr. Olympia - 3rd
  • 2014 IFBB Australian Pro - 1st
  • 2014 IFBB Arnold Classic - 2nd
  • 2013 IFBB Arnold Classic Europe - 4th
  • 2013 Mr. Olympia - 4th
  • 2012 IFBB EVL's Prague Pro - 2nd
  • 2012 IFBB British Grand Prix - 1st
  • 2012 IFBB Arnold Classic Europe - 1st
  • 2012 Mr. Olympia - 3rd
  • 2012 IFBB Dallas Europa Supershow - 1st
  • 2012 IFBB PBW Tampa Pro - 1st
  • 2012 NPC Dexter Jackson Classic - NP
  • 2012 IFBB Arnold Classic - 8th
  • 2012 IFBB FLEX Pro - 4th
  • 2011 Mr. Olympia - 11th
  • 2011 IFBB Dallas Europa Super Show - 3rd
  • 2010 IFBB Dallas Europa Super Show - 16th


Stichworte in diesem Artikel

Shawn Rhoden
Hard Body Radio

Die wöchentliche Radioshow mit dem neuesten aus der Bodybuilding Welt.

Jetzt reinhören!

Weitere News

Flew Lewis: Rhodens Tod hätte verhindert werden können
212 Champ ist sich sicher


Int. Süddeutsche Meisterschaft 2021
Ergebnisse und Bilder


Arnold Classic 2020 - Flashreport
William Bonac holt sich zweiten Sieg


FIBO im April wegen CORONA Virus abgesagt
Neuer Termin in 2. Jahreshälfte gesucht


Dexter Jackson und sein letzter Mr. Olympia
The Blade auf Abschiedstour


Mr. Olympia Wochenende und Muscle and Fitness verkauft
Event und Magazin haben neuen Besitzer